CDU: Erbitterter Widerstand

CDU: Erbitterter Widerstand

Bonns CDU-Chef Philipp Lerch hat angesichts des GA-Interviews mit Bundeskanzlerin Angela Merkel seine Forderung bekräfigt, die konkrete Standortfrage des Bundesverteidigungsministeriums und die zahlenmäßige Dienstpostenverteilung zur Chefsache zu machen.

Es gebe nach wie vor keinen sachlichen Grund, große Ministeriumsteile zu verlagern. Auch eine schleichende Umsetzung der ursprünglichen Pläne von Minister Thomas de Maizière, so viele Mitarbeiter wie möglich nach Berlin zu versetzen, müsse unbedingt verhindert werden. "Gegen einen Rechtsbruch des Bonn-Berlin-Gesetzes von hinten durch die kalte Küche werden wir erbitterten Widerstand leisten!", kündigte Lerch an. "Noch hoffen wir auf eine politische Lösung."