1. Bonn

Bonn: Parkdeck der Stadthausgarage war gesperrt

Stau in der Bonner Innenstadt : Parkdeck der Stadthausgarage war gesperrt

Zahlreiche Autos stauten sich am Wochenende vor der geschlossenen Schranke am Stadthaus. Obwohl auf einem Parkdeck noch etliche Plätze frei waren, durfte niemand dort parken.

Freitagnachmittag: Die Bürotüren im Stadthaus sind abgeschlossen, im Parkdeck P 2 – reserviert für Mitarbeiter sowie städtische Fahrzeuge – herrscht das Wochenende über gähnende Leere. Gleichzeitig herrscht an der Zufahrt zur Stadthausgarage Chaos: Die Ampel zeigt Rot, und der Verkehr staut sich von der Weiherstraße bis in die Maxstraße hinein. Nichts geht mehr, das für die Öffentlichkeit reservierte Parkdeck ist besetzt. Auf den freien Plätzen der Ebene 2 kann niemand sein Auto abstellen.

Viel Geduld mussten an den vergangenen Samstagen also diejenigen haben, die ihr Fahrzeug im Stadthaus abstellen und zum Einkaufen in die City wollten. Viele wunderten sich, denn normalerweise können dann auch die Mitarbeiter-Parkplätze genutzt werden. „Wir haben in der Tat an den letzten drei Wochenenden das Parkdeck auf der Ebene 2 nicht für den Verkehr freigegeben“, bestätigt Michael Henseler, Sprecher der Bonner City Parkraum. „Das haben wir aus rein wirtschaftlichen Gründen getan.“ Dabei gehe es unter anderem um Personalkosten.

Allerdings wirbt die Bonner City Parkraum GmbH im Internet damit, dass neben den 300 Plätzen „freitags ab 15 Uhr circa 250 weitere Parkplätze auf Ebene 2“ zur Verfügung stehen. Autofahrer, die sich auf diese Information verlassen hatten, mussten sich allerdings in Geduld üben.

Dass die werktags reservierten Stellflächen am Wochenende jedoch dringend benötigt werden, hat die Betreibergesellschaft mittlerweile erkannt. „Wir werden in Zukunft das Parkdeck auf der zweiten Ebene ab freitags wieder freigeben“, versichert Henseler. Das soll ab dem kommenden Wochenende der Fall sein. Bisher wurden die Autofahrer zunächst auf das Deck P 1 gelotst.

Erst wenn dort alle Buchten belegt waren, wurden die Autofahrer automatisch auf den Mitarbeiterbereich geleitet. „Durch unser Betriebsleitsystem sind wir in der Lage, schnell auf die Verkehrslage zu reagieren und bei hohem Verkehrsaufkommen den Bereich zu öffnen“, so Henseler. Gerade an Tagen mit hohem Besucheraufkommen funktioniere das reibungslos. „Neben der Vorweihnachtszeit sind das natürlich auch die Karnevalstage.

Derzeit sind in Bonn zwei Garagen nicht nutzbar

Parkraum ist in der Bonner City sowieso rar. Denn nicht nur die Bahnhofgarage (Zufahrt über die Münsterstraße) ist seit Monaten gesperrt. Auch die Hofgartengarage ist nach wie vor dicht. „Wir sind optimistisch, dass die noch vor den Sommerferien wieder zur Verfügung steht“, hofft Jannis Vassiliou vom Bonner Einzelhandelsverband. Und auch Henseler wagt eine Prognose: „Wir gehen davon aus, dass die Bahnhofgarage vor dem Weihnachtsgeschäft wieder offen sein wird.“