1. Bonn
  2. Beuel

Bahnverkehr in Bonn gestört: Zug verliert Schienen in Beuel und entgleist

Bahnverkehr in Bonn gestört : Zug verliert Schienen in Beuel und entgleist

In Bonn-Beuel hat in der Nacht zu Montag ein Schienentransportwagen einen Teil seiner Ladung verloren. Als diese wieder gesichert war, entgleiste ein Teil des Fahrzeuges.

Zwischenfall bei einem Schienentransport von Bonn-Beuel nach Königswinter-Oberdollendorf: Wie Horst Wilding von den Stadtwerken Bonn (SWB) vor Ort mitteilte, brach in der Nacht zu Montag gegen 1.20 Uhr eine sogenannte Runge, eine seitliche Absperrung, wodurch der Zug in einer Kurve an der Ecke Friedrich-Breuer-Straße/Konrad-Adenauer-Platz Schienen verlor.

Mittels eines mobilen Krans wurden die Schienen wieder aufgeladen, die defekte Runge wurde ausgetauscht. Als der Zug nun zurück nach Beuel geschoben werden sollte, ereignete sich allerdings das nächste Unglück: Die mittlere Lore (Schienentransportwagen) entgleiste und musste von der Feuerwehr zurück auf die Gleise gehoben werden. Die SWB stellten für die Maßnahmen den Strom ab. Der wieder aufgegleiste Zug wurde in den Beueler Betriebshof der SWB gefahren.

Durch den Unfall war der Betrieb auf den Bahnen der Linie 62 bis etwa 7 Uhr gestört. Auch Busse konnten die Friedrich-Breuer-Straße nicht passieren - ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet.