Schachclub Bonn/Beuel: Wenn man nur noch das Ticken der Uhren hört

Schachclub Bonn/Beuel : Wenn man nur noch das Ticken der Uhren hört

Es wird schlagartig ruhig und man hört nur noch das Ticken der Uhren, die regelmäßigen Schläge auf den Stoppknopf und zwischendurch leises Klackern von Bauern, Springern oder Läufern: Das Blitzschachturnier des Schachclubs Bonn/Beuel hat begonnen. In insgesamt elf Runden spielen die Mitglieder und Gäste den Tagessieger aus.

Beim Blitzschach steht jedem Spieler eine Bedenkzeit von fünf Minuten während der gesamten Partie zu. Überschreitet er dieses Limit, verliert er die Partie, es sei denn, sein Gegner hätte zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit mehr, ihn durch eine mögliche Zugfolge mattzusetzen oder er hätte selber die Bedenkzeit überschritten. In diesem Fall würde die Partie auf Remis entschieden.

Jeden Dienstag treffen sich die Schachfreunde im "Tenten-Haus der Begegnung" an der Wolfsburg in Beuel. An jedem ersten Dienstag im Monat zum Blitzschach, an den zweiten Dienstagen zu Turnierpartien. An jedem dritten Dienstag im Monat steht Schnellschach auf dem Programm und am letzten Dienstag werden freie Partien gespielt. Zusätzlich finden an manchen Sonntagen Mannschaftskämpfe statt.

"Schachspielen hält geistig fit, und man kann es bis ins hohe Alter spielen", fasst der Vereinsvorsitzende Matthias Koch seine Motivation für das Spiel der Könige zusammen. Um die 25 Spieler haben sich am vergangenen Dienstagabend wieder versammelt: "Die Beteiligung ist guter Durchschnitt", erklärt Turnierleiter Andreas Gikas. Die einzelnen Paarungen werden jedes Mal neu ausgerufen, kurz vor Mitternacht steht Hans Lotzien als Sieger des Abends fest. "Einen Preis bekommt er dafür nicht, aber es gibt eine Jahreswertung", erklärt Gikas.Die drei Mannschaften des Clubs spielen in der Regionalliga Mittelrhein, in der Bezirksklasse und in der ersten Kreisklasse Bonn/Rhein-Sieg. Die Mitglieder treffen sich immer dienstags von 19 bis 24 Uhr, Gäste sind zum Blitzschach an jedem ersten Dienstag im Monat willkommen. An den anderen Tagen wird am gleichen Ort ein abwechslungsreiches Programm mit Vereinsmeisterschaft, Vereinspokal, Sommerturnier, Schnellschachturnier, Bayernpokal, Schachaufgaben, Partieanalyse oder freiem Spiel angeboten.

Wer Mitglied werden möchte zahlt 90 beziehungsweise ermäßigt 60 Euro für die Jahresmitgliedschaft.

Weitere Infos können Interessenten unter scbonnbeuel@gmx.de erfragen.