Unfall in Bonn-Beuel: Pkw rutscht auf der A562-Auffahrt ins Gebüsch

Unfall in Beuel : Pkw-Fahrer verliert Kontrolle auf der A562-Zufahrt

Am Freitagabend hat ein Pkw-Fahrer auf der Zufahrt zur A562 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist von der Fahrbahn abgekommen. Der 60-jährige Fahrer wurde dabei verletzt.

Kurz nach 21.30 Uhr ist am Freitagabend ein 60-jähriger Pkw-Fahrer auf der Zufahrt von der B42 auf die A562 von der Fahrbahn links in den Seitenstreifen gerutscht. Der Fahrer hatte laut Aussage der Polizei aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen roten Mazda MX5 verloren und war danach ins Schlingern geraten. Der Cabrio kam in dem Gestrüpp des Seitenstreifens letztlich zum Stehen. Ob der Fahrer alkoholisiert war, sei noch nicht geklärt, so Dieter Meyer von der Autobahnpolizeiwache Sankt Augustin.

Die Einsatzkräfte der Polizei Sankt Augustin und der Feuerwehr Bonn hatten große Mühe, den verünglückten Mazda in dem hohen Gestrüpp aufzufinden. Um den Fahrer schließlich aus seinem Wagen zu befreien, mussten die Kräfte der Feuerwehr laut Aussage von Einsatzleiter Eric Lambertz zunächst das Gestrüpp rund um das Fahrzeug entfernen, um den verletzten 60-Jährigen aus seinem Pkw zu befreien.

Der Fahrer war ansprechbar und wurde laut Aussage der Feuerwehr vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der verunglückte Mazda musste anschließend mit Totalschaden von den Einsatzkräften vom Unfallort entfernt werden. Die betroffene Autobahnzufahrt war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt.

Mehr von GA BONN