Jugendzentrum Flax: Stadt Bonn erneuert Ballzaun

Jugendzentrum Flax : Stadt Bonn erneuert Ballzaun

Gern gesehenen Besuch haben die 55 Ferienkinder im Jugendzentrum Flax an der Beueler Ringstraße erhalten. Bezirksbürgermeister Werner Rambow schaute vorbei, um sich den neuen Zaun am Ballspielgelände anzuschauen.

"Die Stadt hatte eine Hecke entfernt, seitdem konnte der Ball ungehindert auf die Straße rollen", sagte Rambow, der sich als perfekter Gast präsentierte. Denn er hatte den Kindern noch eine Kiste faire Kamelle vom Beueler Karnevalszug mitgebracht. Der Bezirksbürgermeister will sich für das Jugendzentrum, um das in der Vergangenheit einige Querelen gegeben hatte, stark machen. "Ich habe dem Jugendamt schon Bescheid gegeben, dass der Kraftraum neue Geräte braucht", so Rambow.

Und er notierte sich den Wunsch von Einrichtungsleiterin Julia Lisbert, dem Ballspielplatz zu einer glatteren Oberfläche zu verhelfen. Schon auf dem Weg ist dagegen das neue Tonstudio. "Das 20 Jahre alte Tonstudio war klein und muffig, oft stand auch das Wasser drinnen", sagte Lisbert.

1800 Euro stehen dafür zur Verfügung. "Die Jugendlichen machen alles selbst", betonte die Flax-Chefin. Auch eine Aufnahmekabine soll es künftig geben. "Unsere offene Jugendarbeit richtet sich an Sechs- bis 26-Jährige, aber die Bandmitglieder, die sich hier treffen, sind eher so zwischen 18 und 25", so Lisbert. Die Probenräume seien jeden Abend - in Eigenverantwortung - vermietet, sagte Julia Lisbert.

Info: Wer noch Sachspenden für das neue Tonstudio hat, kann sich bei Julia Lisbert unter der Rufnummer 0228/46 43 09 melden.

Mehr von GA BONN