Weihnachtsstreit in Bonn eskalierte: Schwiegermutter greift 30-Jährige mit Hackmesser an

Weihnachtsstreit in Bonn eskalierte : Schwiegermutter greift 30-Jährige mit Hackmesser an

Ein Familienstreit in Schwarzrheindorf eskalierte am 1. Weihnachtstag dermaßen, dass eine 30-Jährige schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Ihre Schwiegermutter attackierte sie mit einem Hackmesser.

Mit einem Hackmesser attackierte eine 55-Jährige ihre 30-jährige Schwiegertochter am ersten Weihnachtsfeiertag und verletzte diese schwer. Vorausgegangen war offenbar ein Familienstreit. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war die 30-Jährige zusammen mit ihrem fünf Jahre älteren Mann, dem Sohn der mutmaßlichen Angreiferin, und den gemeinsamen Kindern bei der 55-Jährigen zu Besuch. Als die Familie gegen 16.40 Uhr am Tisch saß, kam es zum Streit. Plötzlich soll die Schwiegermutter ein Hackmesser ergriffen und auf die 30-Jährige eingeschlagen haben. Diese wurde am Kopf und den Händen erheblich verletzt.

Nach Angaben der Polizei habe der 35-jährige Sohn sofort eingegriffen und seiner Mutter das Messer abgenommen. Die 30-Jährige wurde von einem Notarzt versorgt. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Die 55-jährige Schwiegermutter wurde noch in der Wohnung festgenommen. Die Bonner Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde vom Gericht wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung ein Haftbefehl erlassen. Sie befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Zu den genauen Hintergründen des Streits kann die Polizei noch keine Angaben machen. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Mehr von GA BONN