St.-Adelheidis-Kirche: Pfarrfest-Besucher sitzen im Baumwipfel

St.-Adelheidis-Kirche : Pfarrfest-Besucher sitzen im Baumwipfel

Blitzschnell ist Marc oben angekommen, ergreift ein kopfüberhängendes Gummihühnchen und lässt sich gemütlich abseilen. Für den jungen Sportler ist der mobile Klettergarten auf der Grünfläche vor der St. Adelheidis-Kirche kein Problem.

"Ich kletter' öfter mal auf Bäume", sagt er zurück auf dem Boden. Mutige Besucher ohne Höhenangst hatten auf dem 39. Pfarrfest in St. Adelheid Gelegenheit, es sich im Baumwipfel bequem zu machen und das bunte Treiben vor dem Gemeindehaus von oben zu beobachten.

Die Feierlichkeiten begannen mit einer Heiligen Messe gehalten von Pater Thomas, "in diesem Jahr erstmals um 11 Uhr, damit die Leute danach direkt zum Essen kommen können", erklärt Lilo Patt-Krahe, Vorsitzende des Pfarrausschusses. Grummelnde Mägen konnten mit Reibekuchen, Erbsensuppe, Nudelsalat oder einer stolzen Auswahl an Torten und Kuchen zufrieden gestellt werden, zahlreiche Optimisten forderten ihr Glück mit Tombolalosen oder am selbstgebastelten Glücksrad heraus.

"Mit 150 Preisen haben sich einige Geschäftsleute aus dem Ort beteiligt", so Patt-Krahe. Auf Bierbänken vor der Hüpfburg sitzt Eva Wester und gibt Instruktionen. "Okay, dann schmier' ich ihn jetzt vollkommen damit ein", antwortet Sina und streicht einem jungen Pfarrfest-Besucher erst die Haare aus dem Gesicht und verteilt großzügig Vaseline auf Stirn, Nase und Wangen.

Die Katholische Jugend macht Gipsabdrücke, die nachher mit bunter Farbe bemalt werden können. "Ich habe es bisher nur an mir selbst ausprobiert", gibt die 18-jährige Wester zu. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Verantwortlich für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes war Kirchenmusikerin Marita Hersam mit den Chören Ennert-Vocalis und Ennert-Teenies. Die Zusammenarbeit beider Gesangsgruppen steht noch am Anfang, Vocalis-Mitglied Silvia Link ist begeistert. "Wenn die Jugend in der ersten Reihe steht, bringt das noch mal richtig Dynamik", findet sie. Das Bläser-Ensemble des Kardinal-Frings-Gymnasiums sorgte am Nachmittag für klingende Unterhaltung.

Mehr von GA BONN