Jahrgangsübergreifender Unterricht: Noch kein Beschluss zur Marktschule

Jahrgangsübergreifender Unterricht : Noch kein Beschluss zur Marktschule

Die Schulkonferenz der Marktschule in Pützchen hat noch keine Entscheidung über die Zukunft der jahrgangsübergreifenden Klassen getroffen.

Wie berichtet wird die aktuelle Organisation der Schule nicht mehr genehmigt, die einen Zug mit vier jahrgangsübergreifenden Klassen vorsieht, während die anderen Schüler in altersreinen Klassen unterrichtet werden. In der Änderung des Schulgesetzes von 2012 ist indirekt festgeschrieben, dass entweder nur die eine oder nur die andere Form für alle Schulanfänger an einer Schule gelten muss. "Es soll zunächst ein Stimmungsbild bei allen Eltern eingeholt werden", sagte Schulleiterin Sabine Brögger auf Anfrage.

Dazu finden nun zunächst Klassenpflegschaftssitzungen statt. Drei Optionen hat die Schule: Entweder sie stellt vollständig auf altersreine oder jahrgangsgemischte Klassen um, oder die Mischung wird nur für alle ersten und zweiten Klassen angewandt. Mit einer Entscheidung sei erst im Februar zu rechnen, so Brögger.

Mehr von GA BONN