Blaues Haus in Pützchen: Neuer Jugendleiter mit Medienkompetenzen

Blaues Haus in Pützchen : Neuer Jugendleiter mit Medienkompetenzen

Mit seiner Motivation und Begeisterung hat er den Findungsausschuss sofort begeistert: Thomas Schaaf ist neuer Jugendleiter im Blauen Haus der Nommensen Kirche.

Musik, Theater, Kochen, Backen, Spielen. Im Blauen Haus der Nommensen Kirche Am Weidenbach ist immer etwas los. Jetzt kommen weitere Angebote dazu. Und ein frisches Gesicht: Denn der neue Jugendleiter startet in der Jugendarbeit in Beuel-Ost voll durch. Thomas Schaaf hat sich viel vorgenommen und setzt einen weiteren Schwerpunkt in den Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Er interessiert sich sehr für alles, was mit Medien zu tun hat. „Ich absolviere gerade berufsbegleitend den Master in Medienpädagogik. Ich habe schon einige Ideen für den Umgang mit Medien entwickelt, die ich gerne mit den Jugendlichen realisieren möchte“, sagt Schaaf. Der 26-Jährige, der aus Bad Neuenahr stammt, verfügt bereits über eine große Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. „Ich finde diese Arbeit toll. Die gemeindliche Jugendarbeit ist speziell, aber ich bin damit groß geworden und habe ganz viel Spaß daran“, sagt der Jugendleiter.

Mit seiner Motivation und Begeisterung hat er den Findungsausschuss sofort begeistert. Bereits eine Stunde nach der Sitzung hatte er die Zusage. „Ich freue mich sehr auf die vielfältige und facettenreiche Arbeit. Dabei bin ich verantwortlich für die gemeindebezogenen Angebote und auch für die Offenen Jugend- und Kinder-Treffs im Blauen Haus“, sagt Schaaf.

Zu den gemeindebezogenem Programm gehört die Arbeit mit den Konfirmanden, die Vorbereitung des Krippenspiels zu Weihnachten, Ferienfreizeiten und die Familiengottesdienste. „Bei der Offenen Tür gibt es nicht immer Programm, aber die Jugendlichen entscheiden oft spontan, wozu sie Lust haben“, sagt der Jugendleiter. Er möchte ihnen ein neues Angebot machen. „Ich möchte gerne eine Spieltester-Gruppe eröffnen. Gerade im Bereich Medien haben wir investiert, um die Attraktivität zu steigern“, sagt Schaaf. So wurde eine Playstation 4 sowie aktuelle Spiele – auch Brettspiele – angeschafft. Dazu kommen die Klassiker wie Kicker und Billard. „Die Thematik Offene Tür ist neu für mich. Aber ich bin sehr motiviert, denn an dieser Aufgabe kann man doch wachsen“, sagt der Jugendleiter.

„Mit seinem Themenschwerpunkt erweitert er die Angebotspalette im Blauen Haus um interessante Aspekte. Und die Jugendlichen haben die Chance, mit dem neuen Jugendleiter, auch neue Angebote selbst zu gestalten“, sagt Pfarrerin Bettina Gummel. „Wichtig ist, dass wir den Kindern und Jugendlichen Freiräume außerhalb der Schule zu schaffen, um Dinge zu tun, die sie gerne machen, um Projekte selbst zu initiieren und Verantwortung zu übernehmen“, so Gummel.

„Ich möchte die Jugendlichen motivieren und das rüber bringen, was für mich authentisch ist“, so Schaaf. „Mit seinen 26 Jahren ist er nah dran an der Lebenswelt der Jugendlichen und damit ein wertvoller Ansprechpartner. Ich freue mich auf neue Impulse und seine Unterstützung, die mir die Möglichkeit gibt, mich wieder mehr auf meine Stärken zu konzentrieren“, sagt Gummel.

„Ich wünsche mir, dass die Jugendlichen dieselben positiven Erfahrungen machen, die ich gemacht habe. Wichtig ist mir, dass sie sich willkommen fühlen und Lust haben, sich selbst auszuprobieren“, sagt Jugendleiter Schaaf.

Mehr von GA BONN