Green Juice Festival am Samstag: Mehr als 10.000 Besucher erwartet

Green Juice Festival am Samstag : Mehr als 10.000 Besucher erwartet

Es ist wieder soweit. Das Mekka der Rock- und Pop-Fans der Region liegt am Samstag, 31. August, in Neu-Vilich. Dort startet ab 14 Uhr das 6. Green Juice Festival. Nach dem Ende der "Rheinkultur" ist das Festival im Park zwischen Maria-Montessori-Allee und A59 das größte kostenlose Open-Air-Festival in der Region.

"Wir erwarten über den ganzen Samstag wieder mehr als 10.000 Besucher", sagt Julian Reininger. Gemeinsam mit seinem Bruder Simon, Felix Weyrather und weiteren Schülern und Studenten aus Bonn und Umgebung veranstaltet der 19-Jährige das Musikevent bereits zum sechsten Mal. "Ich war 13 Jahre alt, als wir Green Juice zum ersten Mal auf die Beine gestellt haben", sagt der angehende Veranstaltungskaufmann.

Bislang Schüler mit ausreichend freier Zeit, stemmt er das Open-Air-Konzert nun neben seiner Ausbildung. Das insgesamt siebenköpfige Organisatoren-Team hat inzwischen eine eigene Firma gegründet, die Forisk Entertainment UG. Neben Green Juice gibt es bereits weitere Projekte, etwa eine Bühne bei Rhein in Flammen.

Fünf Bands und einen Solokünstler bringen die Veranstalter in diesem Jahr auf die Bühne. Darunter sind wieder bekannte Bands und vielversprechende Aufsteiger. Erwartet wird etwa die Koblenzer Rock-Band "Blackmail". "Unbedingt gesehen haben muss man Tom Beck, den bekannten Schauspieler aus der Krimi-Serie 'Alarm für Cobra 11'. Er wird zeigen, dass er nicht nur ein guter Schauspieler ist, sondern auch richtig gute Musik machen kann", sagt Reininger.

Eine aufstrebende Formation ist die Hamburger Gruppe "Herrenmagazin". Dabei sein werden zudem die Kölner All-Girl-Alternative-Rock-Band "The Black Sheep" sowie die Nachwuchskombo "Goodbye Majority" aus Düsseldorf, die in diesem Jahr am Popmotor-Bandcontest teilgenommen hat.

"Wir haben ein sehr durchmischtes Programm zusammengestellt, so dass garantiert für jeden etwas dabei ist", sagt Julian Reininger. Die Veranstalter haben viele Sponsoren gewonnen, das ermöglicht freien Eintritt.

Ein paar Neuerungen gibt es auch: "Wir haben eine neue Bühne, die deutlich größer und überdacht ist", sagt der angehende Veranstaltungskaufmann. Dadurch könne die Tontechnik verbessert werden und eine geänderte Ausrichtung der Bühne reduziere die Lautstärke für die angrenzenden Wohngebiete.

Der Sattelzug-Auflieger, der bisher als Bühne diente, wird nun als VIP-Tribüne genutzt. Außerdem gibt es neue Stände, etwa eine Pommes-Bude, eine Tombola und einen "Gaming-Area" von Red Bull und kostenloses WLAN auf dem gesamten Festivalgelände.

Da Parkmöglichkeiten sehr begrenzt sind, empfehlen die Veranstalter, das Fahrrad oder die Stadtbahn 66 (bis Haltestelle Vilich) zu nutzen. Weitere Infos unter www.green-juice.de

Der Spielplan

  • 14 Uhr: Goodbye Majority
  • 15.05 Uhr: The Black Sheep
  • 16.20 Uhr: Benzin
  • 18 Uhr: Tom Beck
  • 19.45 Uhr: Herrenmagazin
  • 21.35 Uhr: Blackmail