Schmuckes Sportgelände: Laufbahn mit Überraschung

Schmuckes Sportgelände : Laufbahn mit Überraschung

Oberbürgermeister eröffnet den neuen Kunstrasenplatz an der Gesamtschule in Pützchen.

Mit einem eleganten Kurzpass hat Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan am Samstagnachmittag den neuen Kunstrasenplatz in Pützchen offiziell eingeweiht. Für 1,5 Millionen Euro erhalten die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Beuel, hinter der der Sportplatz liegt, sowie die Vereine TuS Pützchen, Rot-Weiß Beuel und der Lauftreff Ennert ein schmuckes Sportgelände.

Darüber hinaus wird die Sportanlage von den Schulen in der Umgebung und den Fußballern des Betriebssport-Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg bespielt. "Der neue Platz bietet beste Bedingungen für Training, Spielbetrieb und Sportunterricht", sagte Sridharan bei der Einweihung des Platzes.

Neben einem neuen Spielfeld wurde auch die fast 40 Jahre alte Tartanbahn samt Unterbau und Entwässerungseinrichtung erneuert. Außerdem wurde die Weitsprunggrube auf den neusten Stand gebracht, und der Platz erhielt eine moderne Flutlichtanlage, kann somit im Dunkeln länger genutzt werden.

Die Sportanlage ist jetzt das ganze Jahr hindurch bespielbar. Nachdem der Kunstrasen, die Flutlichtanlage und die Umkleidecontainer bereits ab Dezember zur Verfügung standen, wurden die Laufbahn und die Weitsprunganlage witterungsbedingt erst Anfang Mai fertiggestellt.

"Ich freue mich sehr, einen weiteren Kunstrasenplatz übergeben zu können", sagte der Oberbürgermeister bei der Einweihung. Schon eine Woche zuvor hatte der OB in Mehlem einen Kunstrasenplatz offiziell eröffnet.

Und fast zeitgleich mit Beuel durfte er auch noch einen weiteren Kunstrasenplatz in Röttgen einweihen. Außerdem, so versprach er, werden in diesem Jahr noch die Kunstrasenplätze in Graurheindorf und am Wesselheideweg in Medinghoven fertiggestellt.

In Beuel konnte er noch mit einer zusätzlichen Überraschung aufwarten, von der selbst der Leiter der IGS, Rainer Winand, als Nutznießer nichts wusste. Als Besonderheit verfügt die neue Laufbahn über eine sogenannte "Smart-Track-Funktion", die mittels eingelassener Magnete eine elektronische Trainingssteuerung ermöglicht.

Mit einem Trainingsgurt lassen sich Laufparameter wie Zeit, Zwischenzeit und Schrittlänge messen und bewerten. Ferner kann die "Smart Track Funktion" auch mit einer kostenlosen App genutzt werden, wozu das Smartphone in einem Laufgürtel auf Höhe des unteren Rückens positioniert werden muss.

Diese Ausstattung wurde von der Herstellerfirma des Kunstrasenbelags bei der jüngsten Messe für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen in Köln vorgestellt und als Pilotprojekt in Beuel kostenlos verbaut. "Beuel ist mit diesem Platz Vorreiter", freute sich der OB.

Nur zu einem Fußballspiel, das alljährlich kurz vor Beginn von Pützchens Markt zwischen den Schaustellern und den Verwaltungen von Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis ausgetragen wird und das ab diesem Jahr wieder nach Pützchen zurückkehrt, ließ sich Sridharan nicht überreden. "Der Rücken", meinte er vieldeutig.

Mehr von GA BONN