Ausstellung im Beueler Rathaus: Künstler aus Beuel und Mirecourt zeigen ihre Werke

Ausstellung im Beueler Rathaus : Künstler aus Beuel und Mirecourt zeigen ihre Werke

42 Künstler und Künstlerinnen aus Beuel und der Partnerstadt Mirecourt beteiligen sich an der 30. Gemeinschaftsausstellung im Beueler Rathaus. Die Werke sind von Freitag bis Sonntag zu sehen.

Zum 30. Mal läuft von diesen Freitag bis diesen Sonntag im Ratssaal des Beueler Rathauses die Ausstellung von Künstlerinnen und Künstlern aus Beuel und der französischen Partnerstadt Mirecourt. 42 Aussteller, davon 33 aus Beuel und neun Künstler der Gruppe „Les Lez’Arts“ aus Mirecourt, präsentieren auch in diesem Jahr eine vielfältige Palette ihres künstlerischen Schaffens.

Gezeigt werden Bilder in Öl, Acryl, Aquarell und weiteren Techniken, Schmuckkreationen, Ideen aus Stoff, Fotografien, Puppenkleidung nach historischen Vorbildern, Skulpturen, Keramik- und Patchworkarbeiten. Ein von der Bezirksverwaltungsstelle liebevoll gestaltetes Begleitheft zur Ausstellung informiert ausführlich über die Künstler.

Alternierend findet diese gemeinsame Ausstellung einmal in Beuel, im nächsten Jahr wieder in Mirecourt statt. Die französischen Gäste wohnen überwiegend privat bei den Beueler Künstlern oder bei Mitgliedern des Partnerschaftskomitees Beuel-Mirecourt. Einige der Aussteller sind schon lange dabei. Doch jedes Jahr kommen auch neue Gesichter und somit neue Inspirationen hinzu.

Bemerkenswert ist, dass mit Gisela Rings-Ewert noch eine Künstlerin ausstellt, die zu den Gründern dieser Ausstellung im Jahr 1988 gehört. Am Samstag und am Sonntag werden die Besucher mit Café, Kuchen und Getränken bewirtet, gespendet von den Künstlern (Kuchen) und dem Beueler Bezirksbürgermeister (Getränke).

Der Erlös geht in diesem Jahr an die Freizeit-Künstler-Gruppe behinderter Menschen der Nommensen-Kirche in Pützchen. Er soll für gemeinsame Museumsbesuche sowie für kreative Aktivitäten, Malen und Basteln verwendet werden.

Außerdem gibt Sandra Ney, die wegen ihres bevorstehenden Umzugs ins Ruhrgebiet zum zehnten und letzten Mal im Beueler Rathaus ausstellt, ihre Exponate gegen eine Spende zugunsten der Behindertengruppe ab. „So bleibt ein Teil von mir in Beuel“, freut sie sich. Der Erlös wird am Sonntag ab 17 Uhr von den Ausstellern an Bettina Gummel, Pfarrerin der Nommensen-Kirchen-Gemeinde, übergeben.

Die Ausstellung wird an diesem Freitag um 19 Uhr im großen Saal des Beueler Rathauses vom stellvertretenden Bezirksbürgermeister Ralf Laubenthal im Rahmen einer Vernissage eröffnet. Alle Ausstellerinnen und Aussteller werden anwesend sein. Am Samstag und Sonntag ist die Ausstellung jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Mehr von GA BONN