Warm-up für Green Juice Festival: Kostenlose Konzerte von 14 lokalen Bands in Bonn

Warm-up für Green Juice Festival : Kostenlose Konzerte von 14 lokalen Bands in Bonn

Die Veranstalter des Green Juice Festivals bereiten den Fans des Musikereignisses eine Woche vor, an dem lokale Bands und Singer/Songwriter an verschiedenen Locations bei freiem Eintritt spielen.

Die Veranstalter können es kaum erwarten, und die Musikfans aus der Region fiebern dem Großereignis schon seit Monaten entgegen. Um die Wartezeit auf das elfte Green Juice Festival am 17. und 18. August zu verkürzen, gibt es schon in der Woche davor einen erlesenen Vorgeschmack.

An den sieben Abenden von Freitag, 10. August, bis Donnerstag, 16. August, starten beim sogenannten Green Juice Warm Up Konzerte in wechselnden Bonner Locations. 14 Bands und Solokünstler aus Bonn und der Region treten auf. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von Indie-Pop und Folk über Garage Rock und Vintage bis Singer/Songwriter und Rap.

Und auch bei den Veranstaltungsorten haben die Veranstalter, Forisk Entertainment, eine Vielfalt an Gastgebern gewonnen: Darunter sind die Konzertstätten Namenlos und Kult 41 in der Bonner Altstadt, aber auch Theater wie das Pantheon in Beuel und das Euro Theater Central in der Bonner City. Der Eintritt ist frei (Programm siehe Kasten).

Neu dabei: das Pantheon Theater und das Namenlos

Das Green Juice Warm Up gibt es bereits seit 2014. Damals allerdings noch auf dem Festivalgelände in Neu-Vilich und am Vortag des eigentlichen Ereignisses. Da das Event im vergangenen Jahr bereits am Freitag startete, musste sich das Veranstalterteam etwas Neues überlegen.

„So wurde dann aus der Not ein ziemlich großes Nebenprojekt: Als wir das Warm Up 2017 auf eine ganze Woche ausgedehnt und in die Innenstadt verlegt haben, waren wir echt überrascht, wie gut das Publikum das angenommen hat und wie viele Leute jeden Abend da waren“, berichtet Warm-Up-Projektleiter Johannes Klockenbring. „Und die Gäste haben sich gefreut, dabei nicht nur neue Bonner Bands zu entdecken, sondern auch in Locations reinzuschauen, die sie vorher gar nicht kannten“, erklärt der Mitgesellschafter von Forisk Entertainment.

Neu dabei sind in diesem Jahr das Pantheon Theater sowie das Namenlos in Bonn. „Wir finden auch hier die Abwechslung wichtig, da wir eben auch den Besuchern ein bisschen die Kulturlandschaft der Stadt zeigen möchten“, sagt Klockenbring.

„Und mit dem Warm Up können wir noch mal einen klaren Fokus auf die lokale und regionale Musikszene setzen. Das ist für die jungen Bands eine gute Chance, sich zu präsentieren“, erklärt der Projektleiter. Denn gerade aus dieser Motivation sei ja auch das ganze Green Juice Festival ursprünglich entstanden: „Wir haben selbst in unterschiedlichen Bands gespielt und hatten damals Schwierigkeiten, gute Auftrittsmöglichkeiten in Bonn zu finden.

Neue spannende Musikprojekte

Diese Idee, gleichzeitig etwas für Newcomer-Bands zu tun und ein gutes Festival auch für überregionale Besucher auf die Beine zu stellen, treibt uns immer noch an“, erklärt Klockenbring. Er finde es unglaublich spannend zu sehen, wie viele talentierte Leute sich in der Region tummeln. „Jedes Jahr gibt es neue spannende Musikprojekte, teils mit Gesichtern, die man schon aus der Bandszene kennt, teils mit ganz neuen Leuten“, sagt er.

Hunderte Bands würden sich jedes Jahr für das Green Juice Festival und andere Projekte wie die Konzertreihe Ludwigs Erben oder das RheinImpuls Festival bewerben. Die Veranstalter besuchen zudem viele Konzerte und Bandcontests. „Da kommt ein ganz schöner Pool an Bands heraus, die wir dann nach musikalischer Passung sortieren und in langen internen Beratungen zu einem Line Up zusammenstellen. Am liebsten würden wir natürlich drei Mal so vielen Bands die Möglichkeit zum Auftritt geben“, sagt Klockenbring.

Das Green Juice Festival startet am 17. und 18. August – wieder mit einer zweiten Bühne, der VRS DJ-Stage für die Freunde elektronischer Musik. Vier DJs aus der Bonner Clubszene sowie zwei DJ-Newcomer werden dort in jeder Spielpause der Mainstage auflegen, um die gute Stimmung keine Sekunde abreißen zu lassen.

Für das Green Juice Festival sind Tagestickets ab 22,20 Euro oder Kombitickets für beide Tage ab 35 Euro (jeweils zzgl. VVK-Gebühren) auf bonnticket.de und in den Bonnticketshops der GA-Zweigstellen erhältlich.