Jugendchöre aus Oberkassel und Holzlar: Kinder- und Jugendchorfestival in Bonn startet

Jugendchöre aus Oberkassel und Holzlar : Kinder- und Jugendchorfestival in Bonn startet

Der Jugendchor Oberkassel und der Sunrise-Chor treten beim internationalen Kinder- und Jugendchorfestival in Bonn auf. Verstärkung bekommen sie vom litauischen Kinderchor Ugnel aus Vilnius.

Bereits einige Wochen vor der Veranstaltung fiebern zwei Chöre aus dem Beueler Stadtbezirk ihrem großen Auftritt entgegen: der Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel unter der Leitung von Stefanie Ingenhaag und der Chor Sunrise aus der evangelischen Kirchengemeinde Holzlar, geleitet von Astrid Klocke. Beide Chöre nehmen am internationalen Kinder- und Jugendchorfestival teil, das von Mittwoch bis Sonntag, 26. bis 30. Juni, in Bonn veranstaltet wird. Am 28. Juni findet ihr Konzert – zusammen mit dem Kinderchor Ugnel aus Vilnius (Litauen) – in der Großen Evangelischen Kirche in Oberkassel stattfinden.

„Singen mit netten Leuten macht einfach Spaß“

Die Chöre der Gemeinde Holzlar haben schon öfter an diesem Festival, das alle zwei bis drei Jahre stattfindet, teilgenommen. „Das ist einfach ein schöner Austausch zwischen den Chören“, sagt Klocke. „Man versucht daraus auch eine echte Partnerschaft aufzubauen. Doch mit dem Chor aus Litauen, mit dem wir auftreten, singen wir das erste Mal zusammen.“ Die Gäste aus Litauen sind bei Chormitgliedern teils in Holzlar, teils in Oberkassel privat untergebracht.

Im Sunrise-Chor singen über 20 Kinder zwischen neun und 14 Jahren. Julius (14) ist mit Begeisterung dabei. „Da sind so viel nette Leute im Chor – und singen mit netten Leuten macht mir einfach Spaß“, sagt er.

16 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 14 und 18 singen im Oberkasseler Chor. „Die meisten haben bei mir schon im Kinderchor angefangen“, berichtet Ingenhaag. Eine Sängerin, die bereits im Kinderchor mitgesungen hat, ist Paulina (15). „Ich singe einfach total gerne“, antwortet sie auf die Frage, warum sie Teil des Chores ist. „Ich wohne hier, kenne die Leute, finde alle total nett, deshalb singe ich genau in diesem Chor.“ Favoriten unter den Liedern hat sie nicht, sie singt alles gern.

Angebot an verschiedenen Workshops

Beim Festival finden verschiedene dreitägige Workshops statt, die Atelier genannt werden. Vier vorgegebene Lieder müssen dafür vorbereitet werden. Zusammen mit dem Chor aus Litauen nehmen die Chöre aus Holzlar und Oberkassel an dem Atelier „Mountain Nights“ statt, das von Friederike Stahmer, einer Professorin für Kinder- und Jugenchorleitung, geleitet wird. Die Lieder fallen alle in die Rubrik ‚internationale Volksmusik‘. „Wir bereiten die vier vorgegebenen Musikstücke vor, die musikalisch und stimmlich dann von Frau Stahmer verbessert werden“, erklärt Ingenhaag. Die Ergebnisse aller Workshops sind dann beim Abschlusskonzert des Festivals am Samstagnachmittag zu hören.

Am Abend vorher findet das Konzert der Chöre aus Litauen, Holzlar und Oberkassel statt. „Da werden wir Lieder aus unserem Repertoire bringen“, kündigt Ingenhaag an. Und Klocke lässt ihre jungen Sänger schon mal den Kanon „Singen macht Spaß“ üben.

Mehr von GA BONN