Beueler bleibt Bezirksbürgermeister: Guido Déus kandidiert für den Landtag

Beueler bleibt Bezirksbürgermeister : Guido Déus kandidiert für den Landtag

Der Bezirksbürgermeister von Beuel, Guido Déus, hat Kreisparteichef Christos Katzidis am Freitag darüber informiert, dass er sich innerhalb der Bonner CDU als Kandidat für die nächste Landtagswahl bewirbt - und zwar für den Wahlkreis Bonn I (Beuel und Bonner Nordstadt). In Nordrhein-Westfalen wird am 14. Mai 2017 ein neues Parlament gewählt.

Déus hat nach eigenen Worten lange mit sich gerungen, ob er seinen Hut in den Ring werfen wird: "Viele Parteifreunde haben mich gebeten zu kandidieren. Diesem Wunsch habe ich jetzt nachgegeben, weil die Aufgabe mich sehr reizt. Kommunal- und Landespolitik lassen sich gut vereinbaren, weil es vielfach um die selben Themen geht."

Im September werden die Mitglieder der Bonner CDU darüber entscheiden, welche Kandidaten ihrer Partei für die beiden Bonner Wahlkreise antreten werden. Déus weiß jetzt schon von zwei parteiinternen Mitbewerbern für seinen Wahlkreis. Frank J. Schönhardt, Vorsitzender der Bonner CDU-Mittelstandsvereinigung, und Stephan Rauhut, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien, haben ihre Kandidatur bereits angemeldet.

Déus ist Bundesbeamter und arbeitet bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Bonn als Leiter der Presse- und Kommunikationsabteilung. Er wurde 1968 in Beuel geboren und ist seit 30 Jahren Mitglied der CDU. Seit 1999 sitzt er als direkt gewähltes Mitglied im Bonner Stadtrat. Seit 2004 gehört er der Bezirksvertretung Beuel an, seit 2014 ist er Bezirksbürgermeister.

"Sollte ich die Wahl im nächsten Jahr gewinnen, werde ich meinen Job ruhen lassen. Ich will aber zumindest bis zur Kommunalwahl 2020 Bezirksbürgermeister und Stadtverordneter bleiben. Ich gehe fest davon aus, dass sich diese Aufgaben gut miteinander verbinden lassen." Als Vorbild nannte Guido Déus seinen Parteikollegen Gerhard Lorth, der über viele Jahre im Düsseldorfer Landtag saß und Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk Hardtberg war. Der Wahlkreis Bonn I war in der Vergangenheit fest in der Hand von Bernhard "Felix" von Grünberg. Der SPD-Politiker hat aber vor wenigen Tagen öffentlich erklärt, bei der nächsten Landtagswahl nicht mehr anzutreten.

Im Wahlbezirk II (Bonner Süden, Hardtberg und Bad Godesberg) treten bislang der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Christos Katzidis und der Vize-Fraktionsvorsitzende Christoph Jansen an.