Polizei ermittelt: Gruppe attackiert 17-Jährigen bei Raub in Beuel

Polizei ermittelt : Gruppe attackiert 17-Jährigen bei Raub in Beuel

Bei einem Handyraub in Beuel ist am Samstagabend ein 17-Jähriger geschlagen und von einer Gruppe attackiert worden. Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet um Hinweise.

Bei einem Raub am Beueler Rheinufer ist am Samstagabend ein 17-Jähriger verletzt worden. Mehrere bislang unbekannte Personen attackierten den Jugendlichen und erbeuteten dessen Mobiltelefon.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ging der 17-Jährige gegen 20.55 Uhr mit einem gleichaltrigen Begleiter vom China-Schiff in Richtung der Rheinaustraße, als die beiden auf eine Gruppe von etwa sechs bis acht Heranwachsenden stießen. Dabei wurden sie zunächst von einem Mann angesprochen, der dann auf den 17-Jährigen eingeschlagen haben soll. Daraufhin wurde er von weiteren Personen aus der Gruppe attackiert. Als der Jugendliche am Boden lag, wurde ihm noch das Mobiltelefon aus der Hosentasche gezogen.

Nach der Attacke liefen die noch unbekannten Verdächtigen davon und konnten bislang nicht festgenommen werden. Wie die Polizei auf GA-Anfrage mitteilte, erlitt der Jugendliche bei dem Angriff leichte Verletzungen im Gesicht.

Auf Grundlage von Zeugenaussagen können zwei der Personen beschrieben werden. Der erste Verdächtige soll demnach eine Glatze und eine dunkle Hautfarbe haben. Er war mit einem Pullover und einer Jeans bekleidet. Der zweite Verdächtige hat Beschreibungen zufolge eine helle Hautfarbe und ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Er trug eine dunkle Jacke mit schwarzem Pelzkragen, ein rotes T-Shirt sowie eine auffällige, silberne Halskette.

Die Polizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wem die Gruppe oder die beschriebenen Personen aufgefallen sind oder wer Angaben zu ihrer Identität machen kann, soll sich bei den Ermittlern unter der Telefonnummer 0228/150 melden.

Mehr von GA BONN