Volksbank Bonn-Rhein-Sieg und Sparkasse Köln-Bonn: Geld für Schiffer-Verein, Nepomuk-Stiftung und Kleinen Muck

Volksbank Bonn-Rhein-Sieg und Sparkasse Köln-Bonn : Geld für Schiffer-Verein, Nepomuk-Stiftung und Kleinen Muck

"Wir Beueler zahlen und spenden für Beueler Vereine", sagte Frank Schmantek, Regionaldirektor der Volksbank Bonn- Rhein-Sieg, anlässlich einer Spendenübergabe von mehr als 2000 Euro an den Beueler Schiffer-Verein 1862. Zusammengekommen war das Geld am Freitag vor Weiberfastnacht.

Dann findet in der Geschäftsstelle der Volksbank Bonn-Rhein-Sieg traditionell ein karnevalistischer Nachmittag mit dem Empfang der Wäscherprinzessin und der LiKüRa-Prinzessin statt. Einer der Höhepunkte an diesem Nachmittag ist eine große Tombola mit wertvollen Sachpreisen. Seit einigen Jahren sind auch die Getränke nicht mehr kostenlos. Diese Einnahmen fließen in einen Spendentopf, der von der Volksbank großzügig aufgefüllt wird. Schon länger unterstützt der Schiffer-Verein Beuel diese Tombola mit Sachspenden.

In den Genuss der Förderung kommen in diesem Jahr je zur Hälfte nicht nur der Schiffer-Verein selbst, sondern auch die Johannes-Nepomuk-Stiftung für ihre Kinder- und Jugendarbeit mit jeweils 555,55 Euro. Mit weiteren 1500 Euro förderte die Volksbank ein Buch, das Claus Werner Müller und der Schiffer-Verein herausgegeben haben: "Et Knällchen" - frei übersetzt: alles über den Kesselskuchen.

Überhaupt keine Probleme sieht Käpt'n Rainer Burgunder vom Schiffer-Verein für die Verwendung der Spende. Nachdem die Rosette im Kirchturm von St. Joseph mit Unterstützung des Vereins freigestellt wurde, soll sie jetzt noch beleuchtet werden. Außerdem soll die Krankenhauskapelle wieder auf Vordermann gebracht werden. "Wir brauchen einen gewissen Input an Spenden, dann wird es auch schnell mehr", so Rainer Burgunder. "Wir Beueler Vereine können uns glücklich schätzen, dass wir solch eine Unterstützung bekommen."

Freuen kann sich auch der Verein Kleiner Muck, der eine Spende von 3000 Euro von der Sparkasse Köln-Bonn bekommen hat. Der Kleine Muck, vertreten durch den Geschäftsführer Kurt Dauben und sein Team, bedankten sich bei Christian Kehlenbach von der Sparkasse. Aus dem kleinen Verein, der 1985 von acht jungen Leuten in einem Beueler Wohnzimmer gegründet wurde, ist heute ein anerkannter und etablierter Träger der Jugendhilfe in Bonn und Umgebung mit zahlreichen Angeboten für Heranwachsende und Erwachsene geworden. 120 Mitarbeiter unterstützen Tausende Kinder, Jugendliche und Familien.

Mehr von GA BONN