54-Jährige wird schwer verletzt: Fußgängerin in Vilich-Rheindorf von Auto erfasst

54-Jährige wird schwer verletzt : Fußgängerin in Vilich-Rheindorf von Auto erfasst

Schwer verletzt wurde eine 54-jährige Fußgängerin, als sie am Samstag um 18.44 Uhr die Stiftsstraße in Vilich-Rheindorf überquerte und vom Auto eines 48-jährigen Mannes und seiner 45-jährigen Begleiterin erfasst wurde. Zum Unfallzeitpunkt war es dunkel und regnete, die Straßenbeleuchtung war eingeschaltet.

Die Polizei, die über den Notruf 110 informiert wurde, teilte später mit: Das in Richtung Schwarzrheindorf fahrende Auto sei nicht schneller als die hier erlaubten 30 km/Stunde gefahren, die Frau sei in Höhe der Hausnumer 80 plötzlich unvermutet für den Fahrzeugführer von links gekommen. Das Unfallopfer soll überdies dunkel gekleidet gewesen sein. Sie wollte auf die andere Straßenseite, wo sich das Heilpädagogische Heim befindet.

Beim Zusammenprall mit dem Auto wurde die Fußgängerin auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen. Die Besatzung eines Rettungswagens übernahm die Erstversorgung und brachte sie zunächst ins Krankenhaus Beuel. Wegen der Schwere der Verletzungen transportierte man sie aber zur Weiterbehandlung in die Universitätsklinik, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Das Pärchen im Auto blieb unverletzt, obwohl die Frontscheibe gesplittert war. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.