Spezialitäten für die gute Küche: Französischer Markt gastiert in Beuel

Spezialitäten für die gute Küche : Französischer Markt gastiert in Beuel

Der Französische Markt gastiert bis Samstag auf dem Beueler Rathausplatz. Zahlreiche Händler bieten Spezialitäten aus dem Nachbarland - von Wurst und Käse bis zu Pasteten und Terrinen.

Wer seit gestern über den Beueler Rathausplatz spaziert, wird mit einem kräftigen „Bonjour“ begrüßt: Auf dem Französischen Markt locken Händler mit verschiedenen Spezialitäten aus Original-Anbaugebieten Frankreichs. Da wollte auch Wolf Braun mal vorbeischauen: „Wir machen oft Urlaub in Frankreich und kochen zu Hause gerne französisch. Der Markt bringt etwas Abwechslung hierher“, freut sich der Beueler. Am Stand mit verschiedenen Wurst-Spezialitäten nimmt er bei Markthändler Eric Matuszczak das Angebot einer Kostprobe gerne an. Zur Auswahl stehen 20 verschiedene luftgetrocknete Wurstsorten, unter anderem vom Wildschwein, Reh und Hirsch.

Nicht weniger abwechslungsreich ist das Angebot bei Jérémie Limouzin: Rund 30 Käsesorten werden hier angeboten. Dazu gehört auch köstlicher Beaufort: „Das ist ein Käse, der wesentlich kräftiger im Geschmack ist und den man in Deutschland in keinem Supermarkt findet“, sagt Horst Brauner. Seit 14 Jahren veranstaltet der Politologe den Französischen Markt und zieht mit diesem durch Deutschland.

Angefangen hatte alles mit einem Familienurlaub in Frankreich: „Wir hatten Urlaub auf der Ile de Ré gemacht, dort waren mir die kleinen Märkte aufgefallen. Da dachte ich mir, so etwas könnten wir hier doch auch mal ausprobieren, denn die Deutschen mögen ja bekanntlich die französische Küche“, sagt Brauner. Die Premiere erfolgte im Dezember 2004 in Linz am Rhein, seitdem reisen die Händler das ganze Jahr über quer durch Deutschland: „Von Hamburg bis Garmisch-Partenkirchen sind wir schon überall gewesen“, berichtet Brauner.

Kulinarische Köstlichkeiten

In Beuel macht der Französische Markt jetzt zum ersten Mal Halt. Brauner wohnte hier einst und sieht in dem neu gestalteten Beueler Rathausplatz den idealen Ort für seinen Markt, denn hier können die Besucher entspannt shoppen, schlemmen und verweilen. Das macht natürlich bei einem Gläschen Wein oder einem Crémant de Loire am meisten Spaß. Dazu ein selbst zusammengestellter Teller mit Wurstspezialitäten, den es bereits ab fünf Euro gibt oder ein Teller mit verschiedenen Käsesorten, den man bereits ab 3,90 Euro genießen kann.

Wer den Französischen Markt besucht, entdeckt bei den sechs französischen Markthändlern noch viele weitere kulinarische Köstlichkeiten aus dem Land der Gourmets, wie zum Beispiel acht verschiedene Sorten Pasteten und Terrinen. Am Stand von Fatima Dugrand wartet köstliches Nougat aus Montélimar auf die Besucher. Findet der Französische Markt großen Anklang, kann sich Brauner gut vorstellen, mit seinen Markthändlern ein- bis zweimal im Jahr hierherzukommen.

Der Französische Markt ist heute und morgen jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet