Evangelische Kirchengemeinde Holzlar: Drei neue Gesichter im Presbyterium

Evangelische Kirchengemeinde Holzlar : Drei neue Gesichter im Presbyterium

Mit einem Empfang wurde das Trio begrüßt: Vier Jahre werden John McCaskill, Kathrin Gerhardy und Jan Berchtold bis zur nächsten Wahl im Presbyterium mitarbeiten.

Mit einem Empfang hat die Evangelische Kirchengemeinde Holzlar drei neue Mitglieder in ihrem Presbyterium begrüßt. Pfarrer Rolf Kalhöfer leitete zuvor den musikalisch vom Jugendchor "Sunday Morning" gestalteten Einführungsgottesdienst. "Wir sind zuständig für die Leitung der Gemeinde, sowohl auf Verwaltungsebene als auch in geistlicher Hinsicht", erklärt Presbyter Hartwig Hagena.

Jedes der neugewählten Mitglieder ist bereits vor der Wahl in der Gemeinde engagiert gewesen. "Eigentlich war meine Frau eingeladen zu kandidieren, zeitlich war das mit ihrer Arbeit aber nicht zusammenzubringen", so McCaskill. "Wir fanden aber, dass einer von uns beiden aktiv werden sollte." Gerhardy steht seit vielen Jahren als Lehrerin der Katholischen Grundschule im engen Kontakt mit Kalhöfer.

"Irgendwann kam in einem Gespräch mit ihm die Idee auf, dass ich für das Presbyterium kandidieren könnte", sagte Gerhardy. Sie hoffe, mit ihren bereits bestehenden Kontakten im Ort gute Arbeit leisten zu können. Auch Berchtold ist in der Gemeinde ein bekanntes Gesicht: "Seit meiner Konfirmation engagiere ich mich in der Jugendarbeit."

Mit der Einführung des Trios haben sich Peter Groscurth und Martina Reinke aus dem Presbyterium verabschiedet. Groscurth war 28 Jahre Mitglied des Gremiums, Reinke seit neun Jahren. Bis zu ihrem Abschied war sie Finanzkirchmeisterin der Gemeinde.