Orgelkonzert für Vorschulkinder: Die Kirschin Elfriede

Orgelkonzert für Vorschulkinder : Die Kirschin Elfriede

Warum die Kirsche "Kirschin" heißt, blieb leider unbeantwortet. Auf alle anderen Fragen erhielten die Kinder auf der Orgelempore von Sankt Cäcilia in Oberkassel aber umfassende Auskunft.

Ab elf Uhr verfolgten die Pänz der umliegenden Kindergärten gestern Morgen hoch über dem Kirchenschiff eine musikalische Lesung. "Die Kirschin Elfriede" hieß das Stück von Gerhard Engelsberger, das Christiane Michel-Ostertun originell und bilderreich für die Orgel vertont hat. Die musikalische Darbietung läutete den Beueler Bücherfrühling in Oberkassel ein.

Die Geschichte der kleinen "Kirschin" Elfriede, die sich in den Mond verliebt und mit ihm nach Australien reisen möchte, zog die Kinder eine halbe Stunde lang in ihren Bann: "Das Stück eignet sich hervorragend, um den Kindern das Kircheninstrument näherzubringen", erklärte Christian Jacob. "Sonst wird die Orgel eher ehrfurchtsvoll bestaunt, hier sind die Kids ganz nah dabei", erläuterte der Seelsorgebereichsmusiker.

Ähnlich wie bei "Peter und der Wolf" hat jede Hauptperson ein eigenes musikalisches Thema, das zu Beginn vorgestellt wird. Und weil es sich ja um eine musikalische Lesung handelt, übersetzte Elisabeth Servos von der "Katholischen Öffentlichen Bücherei Sankt Cäcilia" (KÖB) die Geschichte aus der Orgelsprache für die Kleinen in Sprache.

Um die 40 Kinder und ihre Begleitungen waren in das Gotteshaus gekommen: Viele "Basaltzwerge" - die Kinder des städtischen Heilpädagogischen Kindergartens -, aber auch "Power-Pänz" von der gleichnamigen Elterninitiative sowie Kinder vom katholischen Kindergarten in der Büchelstraße und ein paar Kinder, die mit ihren Eltern vorbeigekommen waren: "So ein Konzert ist einfach toll, um Kinder an Musik und Bücher zugleich heranzuführen", fand Maria Vinopal, die ihre zweijährige Tochter Maria auf dem Arm hielt. "Ich finde es auch sehr gut, dass die Kinder im Anschluss Fragen stellen können", meinte Doris Tillmann, die mit ihrem Kollegen Daniel David die "Power-Pänz" begleitete.

"Wie kommt denn die Luft in die Pfeifen?", wollte der sechsjährige Moritz nach dem Konzert von Jacob wissen. Der montierte blitzschnell eine der kleinen Pfeifen ab und erklärte den wissbegierigen Besuchern, wie so eine Orgel funktioniert.

Neun rechtsrheinische Bibliotheken beteiligen sich in diesem Jahr am Beueler Bücherfrühling, der bereits zum 16. Mal stattfindet. Sie laden vor allem Kinder, aber auch Erwachsene, mit zahlreichen Veranstaltungen zum Lesen und Zuhören ein. Noch 15 weitere Aktionen gibt es bis Donnerstag, 30. April.

Das ganze Programm steht auf www.buecherfrühling-beuel.de

Bilderbuch-Kino

Spannendes Bilderbuch-Kino für Kinder ab fünf Jahren gibt es morgen in der Bücherei St. Peter. Bei dem Stück "Drei miese fiese Kerle", geht es um Konrad, der einen Entschluss fasst: Er wohnt in einer üblen Gespenstergegend und will drei miese Kerle vertreiben. Mit Anti-Gespenster-Kugeln macht er sich auf zum Schloss, doch der Weg ist ziemlich gefährlich. Ob er es schafft, die Kerle zu vertreiben? Das können Kinder morgen ab 14.45 Uhr erleben. Das Bilderbuch-Kino findet im Rahmen des Bücherfrühlings in der Bücherei St. Peter, Adelheidisstraße 19, statt. Der Eintritt ist frei.

Mehr von GA BONN