1. Bonn
  2. Beuel

Anne-Frank-Schule: Deutsche Telekom Stiftung und Stadt Bonn eröffnen Mathematikzentrum

Anne-Frank-Schule : Deutsche Telekom Stiftung und Stadt Bonn eröffnen Mathematikzentrum

"Mathematik kann Spaß machen, wenn man sie im Unterricht frisch aufbereitet. Und dafür wollen wir sorgen", erklärte Britta Hussong. Am Montag haben die Bundesstadt und die Deutsche Telekom Stiftung ein "Mathematikzentrum für Schulen in Bonn" (MathZe) in den Räumen der Anne-Frank-Schule in Vilich, Adelheidisstraße 56, eröffnet.

Nach erfolgreicher Pilotphase im vergangenen Jahr haben sich die Stadt Bonn und die Deutsche Telekom Stiftung entschieden, diese außerschulische Einrichtung dauerhaft anzubieten. die Stiftung hat für die Ausstattung von MathZe 50 000 Euro zur Verfügung gestellt.

"MathZe ist cool. Hier lernen wir ganz anders als in der Schule", sagte Finn. Der Neunjährige ist Schüler der Bad Godesberger Burgschule und zählte zu den Kindern, die am offiziellen Eröffnungstag den Gästen die Schulungsräume vorstellen durften.

Mathematisches Grundwissen, aber auch positive Einstellungen und Grundhaltungen gegenüber der Mathematik sollen in MathZe gefördert werden. "Wir wollen beweisen, dass Mathematik nicht nur graue Theorie ist und dass man das fach auch lebendig unterrichten kann. Vormittags wollen wir das den Schülern, nachmittags den Lehrern beweisen",erklärte Britta Hussong, Lehrerin und Leiterin von MathZe.

Egal, ob es um Wahrscheinlichkeiten, Daten, Häufigkeiten oder Maßstäbe geht: Bei ihrem Besuch im MathZe finden Kinder und Lehrer thematisch gestaltete Räume vor. "Wir wollen Kinder, aber auch Lehrer für Mathematik begeistern. Dieses Konzept von Frau Hussong hat uns überzeugt. Deshalb beteiligen wir uns an den Kosten", sagte Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutschen Telekom Stiftung im Gespräch mit dem General-Anzeiger.

Die Stadt Bonn hat sich für den Standort Vilich entschieden, weil die Anne-Frank-Schule Raumkapazitäten hat. Grund: Die Stadt hat im vergangenen Jahr entschieden, dass die Hauptschule wegen der geringen Schülernachfrage mittelfristig geschlossen wird. "Der Standort ist aber auch deshalb gut geeignet, weil man ihn mit der Stadtbahnlinie 66 schnell erreichen kann. Und das ist wichtig, weil das Angebot von MathZe für alle Grundschulen im Bonner Stadtgebiet gilt", sagte Britta Hussong.

  • Die Grundschule, die sich bewerben will, muss sich vorher dafür entscheiden, dass alle dritte und vierte Klassen samt Mathematiklehrer sich an der Zusatzausbildung beteiligen müssen. Die Bewerbungen gehen über die Internetseite: www.mathze.com.