Auszeichnung "Bönnscher Clown": Detlef Johannsen für seine Verdienste geehrt

Auszeichnung "Bönnscher Clown" : Detlef Johannsen für seine Verdienste geehrt

Er ist der „Tonmann“ der Schwarz-Gelben Jonge aus Beuel und steht meist im Hintergrund. Die Durschlöscher rückten seine Arbeit diesen Sonntag in den Vordergrund.

Wenn er geahnt hätte, was ihm bevorsteht, wäre er bestimmt nervös geworden: Mit fast einer Dreiviertelstunde Verspätung stellte Sitzungspräsident Jürgen Klasen schließlich Detlef Johannsen als Gewinner des diesjährigen 19. Bönnschen Clowns vor.

Da die Gewinner der höchsten Auszeichnung der Karnevalsfründe Durschlöscher Bonn aber traditionell erst im Saal von ihrer Würdigung erfahren, konnte er wie alle anderen Gäste der Sitzung im Pfarrzentrum Pützchen zuvor noch in Ruhe die Zugabe der „Sugar Girls“ genießen: Eleganz, Glamour, Perfektion und Schönheit – unter diesem Motto begeisterten die jungen Frauen aus der Eifel das Publikum mit ihrem Showtanz.

Diese Attribute sind allerdings für die Verleihung des Bönnschen Clowns weniger entscheidend: Die Auszeichnung geht vielmehr an Leute, die in der zweiten oder dritten Reihe stehen und die prächtigen Auftritte auf der Bühne erst möglich machen.

Also Menschen wie Johannsen, der seit 30 Jahren für den richtigen Ton bei den Sitzungen der Schwarz-Gelbe-Jonge sorgt. Große Reden hielte er selber ungern, aber für seine Perfektion bei der Einrichtung der Mikrofone auf den Sitzungen im Brückenforum sei Johannsen bekannt, erzählte Jonge-Vize Achim Büsch in seiner Laudatio.

Natürlich durften auch Prinz Michael I. und Bonna Tiffany I. beim Überreichen der Auszeichnung nicht fehlen. Jeder Jeck ist anders: Der „Bönnsche Clown“ ist kein Orden von der Stange, sondern ein handgefertigtes Original. Clown-Mutter“ Maggy Grönewald formt, brennt und bemalt die zirka 30 Zentimeter großen Tonfiguren jedes Jahr nach eigenen Ideen neu.

Ehrung auch für die Fotografen von den Karnevals-„Paparazzi“

Übrigens war Johannsen nicht der Einzige, der geehrt wurde: Auch Klasens Frau Martina durfte sich mit ihren Kollegen Arno Schatz, Marion Müller-White und Herbert Frohn von den „Karneval-Paparazzi“ über eine Sonderauszeichnung freuen: „Joot jemaat – stolz op dich“ heißt es auf der Verleihungsurkunde des Verdienstordens, den die vier Fotografen aus Klasens Händen in Empfang nahmen.

Dass der Saal nicht ganz so voll war wie sonst, sei wohl der kurzen Session geschuldet, befand Durschlöscher-Pressesprecherin Monika Michel-Richarz am Rande. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch: Bis in den Abend feierten die Durschlöscher mit ihren Gästen.

Mehr von GA BONN