Drei Beueler veranstalten Benefiz-Narrensitzung: "Dat bönnsche Hätz" schlägt für Kinder

Drei Beueler veranstalten Benefiz-Narrensitzung : "Dat bönnsche Hätz" schlägt für Kinder

Weil die ersten drei Sitzungen so gut von den Bonner Bürgern angenommen worden sind, wird es am Sonntag, 10. Januar 2016, ab 13 Uhr in der Stadthalle Bad Godesberg die vierte Auflage der Wohltätigkeitsveranstaltung "Dat Bönnsche Hätz" geben.

Die drei Veranstalter, Karlheinz Bastian, Reiner Fritz und Hermann Messinger, haben Bonns Bundestagabgeordneten Ulrich Kelber (SPD) als Schirmherren für die Benefizsitzung gewinnen können. "Wir sind glücklich und dankbar, dass die Akteure wieder ohne Gage auftreten werden. Die Akzeptanz, sich für eine gute Sache zu engagieren, ist im Karneval immer noch sehr hoch", sagte Reiner Fritz.

Die Akteure, die auf der Bühne der Bad Godesberger Stadthalle stehen werden, sind allesamt bekannte Kräfte aus dem rheinischen Karneval. Kleine Kostprobe: Sandhasen Oberlar, Ne bergische Jung und Björn Heuser.

Der Eintritt kostet 18 Euro zuzüglich Gebühren. Eintrittskarten für die Benefiz-Karnevalssitzung gibt es ab sofort unter anderem über Bonnticket, im Brückenforum in Beuel und in allen Geschäftsstellen des General-Anzeigers, zum Beispiel am Bottlerplatz in der Innenstadt. Die Eintrittskarte gilt auch wieder als Fahrausweis im VRS-Gebiet für die Hin- und Rückfahrt.

Im Juli haben die drei Initiatoren gemeinsam mit Freunden den Verein "Dat Bönnsche Hätz" gegründet mit dem Ziel, noch intensiver den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn zu unterstützen, wie zum Beispiel die eventuell im Jahr 2016 beginnenden Baumaßnahmen für das geplante Elternhaus auf dem Bonner Venusberg.