1. Bonn
  2. Beuel

Bonn-Beuel: 28-Jähriger fährt auf gestohlenem E-Bike gegen Polizeiauto

Polizei fand Amphetamine in seinem Rucksack : 28-Jähriger fährt auf gestohlenem E-Bike gegen Polizeiauto

In der Nacht auf Dienstag wurde in Bonn-Beuel ein Mann von der Polizei angehalten, nachdem er eine rote Ampel missachtet hatte. Im Verlauf dieser Begegnung ließ der 28-Jährige kaum eine Ordnungswidrigkeit aus.

Gleich einen ganzen Satz von Anzeigen hat sich ein 28-jähriger Mann in der Nacht auf Dienstag eingehandelt. Wie die Polizei mitteilte, fiel er gegen 3 Uhr in Bonn-Beuel auf, nachdem er mit einem E-Bike die Straße bei Rot zeigender Ampel überquert hatte. Als eine Streife ihn an der Gottfried-Claren-Straße/Hermannstraße anhalten wollte, fuhr der Mann vom Gehweg auf die Fahrbahn herunter und stieß gegen das dort stehende Polizeiauto, das er hierbei beschädigte.

Der Mann ergriff laut Mitteilung auf dem E-Bike die Flucht, wurde allerdings durch eine weitere Streife an der Rheindorfer Strafe gestoppt. Er versuchte noch, zu Fuß weiter zu fliehen, bevor er endgültig von den Beamten gestellt werden konnte. Im Rucksack des Mannes fanden sie Aufputschmittel und eine Feinwaage. Schnell wurde klar, dass er die Drogen selbst konsumiert hatte. Zu guter Letzt stellte sich noch heraus, dass das E-Bike, mit dem er unterwegs gewesen war, als gestohlen gemeldet worden war.

Nachdem dem 28-Jährigen eine Blutprobe entnommen worden war, wurde er nach Hause entlassen. Neben Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Rotlichtverstoßes und Trunkenheit im Verkehr erwarten ihn auch Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Hehlerei und Drogenbesitzes.