Foto-AG der Realschule Beuel: Blick durch die Linse auf die liebste Freizeitbeschäftigung

Foto-AG der Realschule Beuel : Blick durch die Linse auf die liebste Freizeitbeschäftigung

Vor 60 Jahren verbot der DFB den weiblichen Vereinsfußball. "Körper und Seele der Frauen nehmen unweigerlich Schaden", schrieben die Vorstandsherren. 15 Jahre lang hielt die groteske Sperre.

Angelina Porschen, Schülerin der Klasse 10c der Realschule Beuel, kann über den absurden Beschluss vom Juli 1955 nur den Kopf schütteln. Die Freizeitfußballerin der Sportfreunde Rot-Weiß Beuel ist eine von elf Jugendlichen der städtischen Schule, die sich von der Foto-AG um Kunstlehrer Stefan Christ bei der Ausübung ihres Hobbys ablichten ließen.

Leichtfüßig und locker hält Angelina das Leder in der Luft. Die erstaunlich professionell wirkenden Fotos zeigen mit bemerkenswertem Blick für aussagekräftige Details die Schülerinnen und Schüler bei ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung - jenseits von Smartphone und Computer.

Die Palette der Hobbys ist breit und bunt: Ballett, Bass, Fagott, Fußball, Handball, Gesang, Gitarre, Judo, Schlagzeug und Zeichnen. "Ist schon komisch, wenn man sein Bild auf einer Ausstellung sieht", meinte Marie Henscheid und schmunzelte. Das Foto hält den dynamischen Moment fest, in dem die Handballerin der HSG Geislar-Oberkassel entschlossen zum Sprungwurf ausholt. "Handball ist ein toller Sport, bei dem man Teamgeist lernt.

Außerdem kann ich mich dabei gut abreagieren, zum Beispiel wenn ich mich mal wieder über meinen Bruder geärgert habe", erzählte die zwölfjährige Schülerin der 7 d. Klassenkameradin Eva Kraus setzt bei ihrem Hobby weder auf Fuß noch Hand, sondern auf ihre Stimmbänder. "Ich habe schon als Kind Lieder vom Handy und aus dem Radio mitgesungen. Das macht Spaß und entspannt", betonte die Zwölfjährige. Der Betrachter ihres Bildes spürt Charisma und die Begabung zur Bühnenpräsenz.

Gleiches gilt für Inga Schimmels am Klavier. "Als meine Zwillingsschwester mit dem Klavierspielen angefangen hat, habe ich mir gedacht, das will ich auch können. Nach dem Spielen fühle ich mich entspannt und frei", sagte Inga.

Lehrer Stefan Christ und die Mitglieder seiner Foto-AG wollen mit ihren Bildern zeigen, wie wichtig eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ist. "Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei unter anderem Ausdauer und Disziplin. Haltungen, die für das Leben von entscheidender Bedeutung sind", sagte Stefan Christ.

Die Ausstellung in der Realschule Beuel ist noch bis zum letzten Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien im Schülercafé zu sehen.

Mehr von GA BONN