Polizeipräsidium Beuel: Beim vierten Großtauschtag kamen 110 Briefmarkenfreunde zusammen

Polizeipräsidium Beuel : Beim vierten Großtauschtag kamen 110 Briefmarkenfreunde zusammen

Zum vierten Mal hat der Großtauschtag der Briefmarkenfreunde Beuel stattgefunden. 110 Gäste, teilweise aus Marl und Remscheid angereist, bestaunten am Sonntag in der Cafeteria des Polizeipräsidiums Ramersdorf Briefmarken, Ansichtskarten und Münzen der zwölf Händler.

"Mittlerweile ist der Großtauschtag aber eher ein Großverkauftag", so Orgnisator Hans Müller. Nur noch wenige Leute kämen, um wirklich zu tauschen, viele Besucher kauften die Marken, die ihnen im Bestand noch fehlen. "Begehrt sind oft Feuerwehr- und Eisenbahnmotive oder Tiere, die man für seine Enkelkinder sammeln möchte", sagte Müller.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren kam niemand, der seine "Schätze schätzen" lassen wollte. Die Briefmarkenfreunde bieten Erben an, Großvaters Sammlung zu schätzen. "Sonst kamen immer ein paar Leute, die das in Anspruch nahmen", erzählt Müller. Oftmals haben die Briefmarkenfreunde nach eigener Aussage auch dem ein oder anderen Erben das Sammeln schmackhaft machen und den Verkauf ausreden können.

"Man muss ja nicht viel Geld investieren, wenn man beispielsweise nur Dubletten tauscht oder anfängt, Motive zu sammeln", erklärte Müller. Dass man mit dem Sammeln reich wird, dürfe man aber auch nicht denken, ergänzte Schatzmeister Carlfritz Poch.

"Die Sammelleidenschaft geht leider zurück, das merken wir auch", bedauerte Poch. "Ein Problem sind aber vor allem die Jugendlichen, die sich nicht mehr für das Sammeln begeistern können", so Müller. Grund dafür sei, dass die Schule immer mehr Zeit in Anspruch nehme und sich Jugendliche vermehrt in der digitalen Welt bewegten.

"Außerdem ist das Sammeln von Briefmarken für junge Leute eine teure Angelegenheit", sagte Müller weiter. Wolle man nur die Neuauflagen der Post kaufen, müsse man pro Jahr schon 80 Euro investieren.

Trotz allem können sich die Beueler Briefmarkenfreunde über konstante Mitgliederzahlen freuen. Vom nordrhein-westfälischen Landesverband haben sie deshalb kürzlich auch eine Werbeprämie über 75 Euro für ihre gute Mitgliederwerbung bekommen, freute sich Müller.

Mehr von GA BONN