Bahnhöfchen Bonn: Keine Party mehr an Weiberfastnacht in Beuel

Weiberfastnacht in Beuel : Darum wird im Bahnhöfchen nicht mehr gefeiert

Wer im kommenden Jahr Weiberfastnacht in Beuel feiern will, muss die Party im „Bahnhöfchen“ aus dem Kalender streichen. Die Veranstaltung wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Beste Stimmung, volles Haus und viele Jecken. Die Party an Weiberfastnacht im Beueler Bahnhöfchen ist über die Stadtgrenzen bekannt. In Zukunft wird es diese Veranstaltung aber nicht mehr geben.

Wie das Restaurant auf seiner Facebookseite mitteilte, wird es bereits ab kommendem Jahr keine Party mehr an Weiberfastnacht geben. Der Fokus soll auf den Veranstaltungen im Bierhaus Machhold in der Altstadt liegen.

Wie das Bahnhöfchen-Team auf GA-Anfrage mitteilte, stand die Party in den vergangenen Jahren „nicht mehr in einem angemessenen Kosten-Nutzen-Verhältnis, weshalb wir für uns entschieden haben, die Veranstaltung nicht weiter fortzuführen.“

Das Ausgeh-Verhalten der Menschen habe sich allgemein in den letzten Jahren sehr geändert. Unter anderem seien die Leute weniger bereit, Geld auszugeben. „Diese Grundstimmung haben wir in den letzten Jahren hautnah miterlebt. Dass unsere Partys immer mit großem logistischem Aufwand verbunden waren (Aufbau einer kompletten Zeltstadt inklusive Heizung, mobilen Theken, Dekoration, Personal, Technik etc.) wurde von den meisten Gästen leider nicht mehr erkannt und wertgeschätzt“, heißt es weiter.

Deswegen konzentriert sich das Team nur noch auf die Partys im Bierhaus Machold. Ein Angebot hält das Restaurant für seine Gäste bereit: Wer seine Vorverkaufskarte von Karnevalssamstag vorzeigt, erhält das große Frühstücksbuffet, das am Karnevalssonntag von 10 bis 13 Uhr stattfindet, zum reduzierten Preis von 10,50 Euro. An allen anderen Tagen inklusive Rosenmontag sei das Bahnhöfchen für à la carte Gäste normal geöffnet. Karnevalsfreie Zone herrsche ebenfalls - nämlich im Milchhäuschen im Siebengebirge Königswinter.

Liebe Leser, Sie haben Fragen zu einem Artikel, Ihrem Abonnement oder Anregungen zu einem bestimmten Thema? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Ihre Anregungen entgegen. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns an. Die entsprechenden Mailadressen und Telefonnummern finden Sie unter www.ga-bonn.de/kontakt.