Beamte der Wache Ramersdorf stoppen 31-Jährigen: Autofahrer mit 1,36 Promille und ohne Führerschein unterwegs

Beamte der Wache Ramersdorf stoppen 31-Jährigen : Autofahrer mit 1,36 Promille und ohne Führerschein unterwegs

Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 31-jähriger Autofahrer in der Nacht zu Sonntag. Dies fiel Beamten der Wache Ramersdorf nach Angaben der Polizei bei einer Kontrolle gegen 1.25 Uhr auf dem Grünen Weg auf.

Bei einem Alkoholtest stellte sich dann heraus, dass der 31-Jährige mit 1,36 Promille unterwegs gewesen war. Erschwerend kam hinzu, dass sein Auto nicht zugelassen und damit auch nicht versichert war. Auch einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen. Nun wird geprüft, ob der 31-Jährige überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Bereits am Freitag hatte eine Streife der Wache Ramersdorf auf der Königswinterer Straße einen 21-jährigen Autofahrer angehalten, der den Beamten wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter Drogeneinwirkung stand. Der 21-Jährige musste die Beamten zur Wache im Polizeipräsidium begleiten. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auch gegen ihn dauern die Ermittlungen an.

Mehr von GA BONN