1. Bonn
  2. Beuel

Polizeipräsidium in Ramersdorf: Ausstellung mit gestohlenem Schmuck

Polizeipräsidium in Ramersdorf : Ausstellung mit gestohlenem Schmuck

Die Polizei sucht die Eigentümer von 300 zum Teil wertvollen Ringen, Ketten, Armreifen und Uhren. So wird nun Schmuck aus einer Einbruchserie in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, die bei Festnahmen sichergestellt wurden, bei einer sogenannten Stehlgut-Ausstellung am Sonntag, 15. Dezember, im Polizeipräsidium in Ramersdorf, Königswinterer Straße 500, gezeigt.

Es ist von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Schon jetzt ist der Schmuck auf www.bonn.polizei.nrw.de zu sehen. Die Kripo geht davon aus, dass der Großteil der Stücke zwischen September 2012 und September 2013 aus Wohnungen gestohlen wurde.

Gefunden wurden die Gegenstände etwa bei fünf Männern, von denen zwei zwischenzeitlich zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden. "Durch die Zuordnung der Gegenstände zu Straftaten könnte sich die Verdachtslage gegen die Männer noch weiter verdichten", teilt die Polizei mit.

"Uns geht es insbesondere aber darum, dass die rechtmäßigen Eigentümer ihre Wertgegenstände zurückerhalten", so Kriminalhauptkommissar Christian Herschung. Wer die Ausstellung im Präsidium besucht, sollte Ausweisdokumente und etwaige Eigentumsbelege (Quittungen, Fotos) mitbringen. Da es sich um Beweismittel handelt, kann der Schmuck nicht schon am Sonntag ausgehändigt werden.