1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg: Zweites Gutachten bestätigt Einsturzgefahr der Stadthalle

Bad Godesberg : Zweites Gutachten bestätigt Einsturzgefahr der Stadthalle

Die Stadthalle in Bad Godesberg ist akut einsturzgefährdet. Das bestätigt nun ein zweites Gutachten. Nach den Sommerferien will die Stadt überlegen, wie sie mit dem Gebäude weiter verfährt.

Auch das zweite Gutachten zur Bad Godesberger Stadthalle kommt zu keinem anderen Ergebnis: Der durch Korrosionsschäden an den Spannstählen verursachte Mangel stellt „eine erhebliche derzeit vorhandene und temporär wachsende Beeinträchtigung der Standsicherheit da, die nicht tolerabel ist“. Wie die Verwaltung am Dienstag mitteilte, kann ein plötzliches Kollabieren der Tragkonstruktion somit auch vom zweiten Gutachter nicht ausgeschlossen werden. „Dieses Ergebnis bestätigt, dass die von der Verwaltung umgehend eingeleiteten Sicherheits- und Sperrmaßnahmen begründet waren“, schreibt das Presseamt.

„Die Bewertung der vorhandenen Schäden und die sich daraus ergebenden Konsequenzen erfolgte durch einen zweiten Sachverständigen, um aufgrund der Tragweite der ersten Ergebnisse eine fundierte Grundlage für weitere Überlegungen und Planungen zu haben.“, so der Leiter des Städtischen Gebäudemanagements, Lutz Leide. Und Oberbürgermeister Ashok Sridharan versichert: „Wir werden alles daran setzen, bald nach der Sommerpause Vorschläge machen zu können, wie es mit der Stadthalle weitergehen soll“.