Schützenköniginnen und Schützenkönige: Zielschuss ins Schwarze

Schützenköniginnen und Schützenkönige : Zielschuss ins Schwarze

Nicht nur Schützenköniginnen und Schützenkönige stehen im Rahmen der Brauchtumspflege bei den Schützenbruderschaften in der Region seit vielen Jahren im Mittelpunkt. Unter den weiblichen Bruderschafts-Mitgliedern findet jährlich der Schießwettbewerb um den Posten der Schützenliesel statt. Die beste Schützin wird hierbei zur Schützenliesel ernannt.

Die Lannesdorfer St. Hubertus-Schützenbruderschaft hat in diesem Jahr, wie bereits berichtet, keinen neuen Schützenkönig ermitteln können, freut sich aber darüber, mit Marlis Merzbach eine Schützenliesel präsentieren zu können. Die Schützenbruderschaft nahm das jetzt zum Anlass, die Gründerinnen der Damenschießabteilung, die vor 40 Jahren in die Domäne der früher nur für männliche Schützen zugelassenen Schießwettbewerbe vordrangen, zu ehren. Mit Goldnadel und Blumen wurden Monika Schäfer und Antje Wünsche, Anneliese Scharf, Margret Schäfer, Marita Elsen und Maria Risch ausgezeichnet. Die Damenbrosche in Gold erhielten Andrea Adam und die Silbernadel des Vereins wurde von der 1. Brudermeisterin Inge Münz an Vanessa Schnabel überreicht.

Im Ortsteil Mehlem heißt die neue Schützenliesel der St. Sebastianus-Schützen Marianne Tang. Nach dem 171. Schuss auf den Lieselvogel wurde sie groß gefeiert Die Bestecke hatten zuvor Ulla Blaufuss, Anni Moske, Resi Baumgarten und die spätere Titelgewinnerin abgeschossen.

Neue Schützenliesel bei den Bad Godesberger Hubertusschützen wurde mit dem 193. Schuss auf den dortigen Lieselvogel Gloria Ast, die aus El Salvador stammt und seit 33 Jahren in Bad Godesberg wohnt. Zehn Jahre gehört sie den Hubertusschützen an, hatte bereits mehrfach am Schützenlieselschießen teilgenommen und auch schon mal eines der Besteckteile des Ziel-Holzvogels abgeschossen, aber noch nie den entscheidenden Rumpf. Die Bestecke auf den Lieselvogel schossen Gloria Ast (Kopf), Barbara Buckler (linker Flügel), Grete Müller (rechter Flügel) und Agnes Rehfeld (Stoß).

Das Schützenliesel-Schießen der Sankt Sebastianus-Schützen Niederbachem entschied Francoise Perz nach 135 Minuten für sich mit dem 228. Schuss auf den Lieselvogel. Roswitha Ippendorf schoss den Kopf, Heidi Klinger den linken Flügel, Ulla John den rechten Flügel und Regine Sieger den Stoß. Das Schießen der Niederbachemer Ortsvereine gewann der Heimatverein Niederbachem vor der Jugend des Sportvereins und den Feuerwehr-Senioren.

Mehr von GA BONN