Herz-Jesu-Kindergarten: Zeichen der Vielfalt von Natur und Kultur

Herz-Jesu-Kindergarten : Zeichen der Vielfalt von Natur und Kultur

Am 21. und 22. Mai wird der Internationale Tag der Biodiversität in vielen Ländern gefeiert. Es sind Tage, an denen die Natur für alles, was sie spendet, geehrt wird.

Obwohl man durch Ländergrenzen und unterschiedlicher Kulturen getrennt ist, so ist man durch den gemeinsam genutzten Planeten Erde geeint, dessen Kulturenvielfalt erhalten werden soll, so die Botschaft. In Bad Godesberg beteiligte sich der Herz-Jesu-Kindergarten an dem Fest, das unter anderem auch in Mexiko und Peru stattfindet.

Der Kindergarten im Villenviertel stellte unter anderem Tomatenpflanzen, die von Obi gestiftet wurden, in einem Kreis auf. Anschließend schenkten sich die Kinder die Pflanzen gegenseitig - als symbolischer Akt einer neu geknüpften Freundschaft.

"Die Kinder, denen die Pflanzen geschenkt wurden, sollten dadurch lernen, dass eine Freundschaft, wie eine Pflanze, gedeihen kann, wenn man sich um sie kümmert.

So übernehmen die Kinder schon früh ein bisschen Verantwortung für etwas und können für die Umwelt sensibilisiert werden", erläuterte Clara Omland, Mitarbeiterin des Interdisziplinären Lateinamerikazentrums und Organisatorin den Hintergrund der Aktion.

Insgesamt kam die Veranstaltung bei allen Beteiligten gut an. Viele Kinder und auch einige Erwachsene waren gekommen, um dabei zu sein, wie die Kinder die Pflanzen weiterreichten und so die Saat für eine hoffentlich lang anhaltende Freundschaft säten.

Mehr von GA BONN