Benefizausstellung: Villa Godesberg für einen Tag Modeboutique

Benefizausstellung : Villa Godesberg für einen Tag Modeboutique

Tombola-Erlös der Benefizausstellung kommt dem Hospizdienst der Bürgerstiftung Rheinviertel zugute.

Wie in einer Mode-Boutique sah es am Dienstag in der Villa Godesberg aus. Nur der Tisch, mit einem großen Sparschwein und einer Vitrine, mit Losen bestückt, brach mit dem Bild.

Es war bereits die zweite Benefizausstellung, die die Londoner Designerin Beatrice von Tresckow in dem kleinen Hotel im Bad Godesberger Villenviertel veranstaltete.

Im vergangenen Jahr kam der Tombola-Erlös der Flüchtlingshilfe zugute. Diesmal geht das Geld an den Hospizdienst der Bürgerstiftung Rheinviertel. "Wir hatten die Idee, eine Organisation direkt vor unserer Haustür zu unterstützen", sagte Friederike Sträter, Inhaberin der Villa Godesberg.

Von Tresckow, die Boutiquen in London und Berlin hat, stellte schon zum dritten Mal ihre Entwürfe in der Villa Godesberg aus.

Sie komme gerne hierher, sagte sie. Als Gewinn hatte sie drei ihrer Seidentücher gestiftet, die anderen Preise waren unter anderem Frühstücksgutscheine für die Villa Godesberg oder Karten für das Bonner Beethovenfest.

400 Euro kamen so über die Tombola zusammen. "Es ist schön, das Angenehme mit einem guten Zweck zu verbinden" freute sich Sträter über den Erfolg der Benefizausstellung. (wle)