1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Häusliche Gewalt in Bonn: Vier Vorfälle an einem Tag - Mann biss Frau in die Schulter

Häusliche Gewalt in Bonn : Vier Vorfälle an einem Tag - Mann biss Frau in die Schulter

Mehrere Delikte häuslicher Gewalt auf dem Bonner Stadtgebiet meldet die Polizei. Zu insgesamt vier Vorfällen wurden die Polizisten am Dienstag gerufen.

Ein 46-jähriger Mann bedrängte bei einem Streit am Abend in Heiderhof seine 24-jährige Tochter. Rötungen am Hals bezeugten, dass der Mann die Frau mit beiden Händen am Hals angefasst hatte, teilt die Polizei mit. In der Vergangenheit soll es bereits mehrfach zu körperlichen Übergriffen seitens des Mannes gekommen sein.

Ebenfalls am Dienstagabend wurde gegen Mitternacht in Pützchen eine 48-jährige Frau von ihrem 50-jährigen Mann geschlagen. Als Eskalationsgrund nennt die Polizei ein abweisendes Verhalten seitens der Frau gegenüber dem Mann. Beim Verlassen eines Zimmers soll er sie mehrfach mit der flachen Hand auf das Brustbein geschlagen haben. In beiden Fällen wurden die Männer der Wohnung verwiesen und erhielten ein Rückkehrverbot.

In Duisdorf kam es am Dienstag zu einem Streit zwischen Eheleuten. Der 57-jährige Ehemann schlug seiner 36-jährige Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht und biss sie in die Schulter, so die Polizei. Anschließend bedrohte er sie mit einem Messer. In Tannenbusch schließlich schlug am Dienstagnachmittag ein 52-jähriger Mann seiner 47-jährige Ehefrau mehrfach gegen den Oberkörper.

In der Vergangenheit sei es bereits zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Aufgrund der konkreten Bedrohung wurden in beiden Fällen die Männer der Wohnung verwiesen und mussten ihre Hausschlüssel abgeben. Gegen alle Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.