Weinfest in Bad Godesberg: Theaterplatz verwandelt sich in Weindorf

Weinfest in Bad Godesberg : Theaterplatz verwandelt sich in Weindorf

Das Bad Godesberg Stadtmarketing richtet bis Sonntag die erste Auflage von „GoVinum“ aus. Im Begleitprogramm gibt es viel Musik und auch zwei Märkte.

Mit dem Anstechen von Fässern kennt sich Vizebezirksbürgermeisterin Hillevi Burmester inzwischen bestens aus. Am Freitagabend aber wartete eine Premiere auf sie, denn sie eröffnete das erste Weinfest unter der Regie des Vereins Bad Godesberg Stadtmarketing. Bis Sonntag können die Besucher bei „GoVinum“ auf dem Theaterplatz vorbeischauen – und viele gute Tropfen testen.

Die waren allerdings am Freitag kurzzeitig Mangelware, wie Nahe-Weinkönigin Angelina Voigt auf der Bühne anmerkte. „Ich hab jetzt gar kein Glas in der Hand“, sagte sie mit einem Lächeln, als sie Selbiges eigentlich aufs Wohl der Gäste erheben wollte. Holger Schmitt vom gleichnamigen Weingut aus Wallertheim sprang schnell ein. Warum hat er den Weg aus Rheinhessen nach Godesberg angetreten? „Wir sind schon lange bei dem Weinfest auf dem Bonner Münsterplatz präsent“, sagte Schmitt. Es gebe ein ansprechendes Publikum hier, was sehr weinaffin sei, so der Winzer. Die meistverkaufte Sorte ist bei ihm der Graue Burgunder. „Generell sind Weißweine sehr gefragt, wir verkaufen nur 20 Prozent Rotwein“, erzählte er. Mitten im Weindorf, das fleißige Helfer des Stadtmarketings seit Donnerstag aufgebaut hatten, saß Ingeborg Gnilka. Wo sie ihr Glas Weißwein gekauft hatte, verriet die Godesbergerin nicht, aber: „Es schmeckt mir nicht ganz so dolle, fast ein bisschen bitter.“ Entmutigen konnte das die Weinliebhaberin nicht, und ihr nächster Gang dürfte sie deshalb zur Ahr-Vinothek Euskirchen geführt haben. Oder zu den Ständen der Weingüter Weyl und Peitz von der Nahe, zu den Schnabels aus Rheinhessen und der hiesigen Weinhandlung Schrauth. Deren Besitzer Mario Briem sieht in der Veranstaltung keine Konkurrenz für sein Geschäft: „Bei Festen wird eher weniger gekauft, aber es ist einfach gesellschaftlich schön.“

Zumal wenn irgendwie alles stimmt. „Wir haben uns auch bei den Imbissständen und dem Begleitprogramm um Qualität bemüht“, meinte Stadtmarketing-Vorsitzender Jürgen Bruder. Und so ließen sich zur italienischen Livemusik von Christian Meringolo bei schönster Sonne wahlweise Flammkuchen, Burger, Fisch und mehr verspeisen.

Am Samstagabend übrigens soll Bad Godesberg tanzen, ab 18.30 Uhr auf dem Platz vor der Bühne mit Jochem Koltermann. Das Maikönigspaar André Krämer und Vanessa Krupp, die ebenfalls der Eröffnung beiwohnten, muss dann allerdings passen. Ihr Junggesellenverein hebt sie parallel in Lannesdorf in Amt und Würden. Der JGV war es auch, der den Maibaum vor dem Schauspielhaus setzte. Apropos setzen: Dazu bleibt kaum Zeit in den nächsten Tagen. Denn auch der Französische Markt am gesamten Wochenende sowie der Antik- und Trödelmarkt zwischen Michaelshof und Fronhofer Galeria am Sonntag wollen ja schließlich besucht werden.

Das Weinfest ist Samstag von 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Mehr von GA BONN