Boulespielen im Bad Godesberger Panoramapark: Spieler ärgern sich über Ordnungsamt

Boulespielen im Bad Godesberger Panoramapark : Spieler ärgern sich über Ordnungsamt

Man kennt es, das Spiel mit den kleinen schweren Bällen. Ob im Urlaub am Strand, oder einfach im Park, viele haben wohl schon einmal Boule gespielt. Kürzlich ging es im Bad Godesberger Panoramapark aber deutlich ernster zu.

Dort spielten am letzten Spieltag der Meisterschaften über 26 Mannschaften aus drei Ligen um Auf- und Abstieg. Begleitet wurde das Turnier des 1. BCP Bad Godesberg vom Ärger über das Ordnungsamt.

Viele der Spieler hätten Strafzettel an ihren Autos gefunden und Mitarbeiter des Ordnungsamts den Stellplatz des Toilettenwagens bemängelt. „Die haben mich mitten aus einem Spiel geholt, weil der Toilettenwagen 20 Zentimeter zu weit auf dem Gehweg war“, sagte Vorsitzende Marion Yarar erbost.

Das sei bereits das zweite Mal, dass das Ordnungsamt mit derart kleinlichen Beschwerden bei einem Turnier für Aufregung sorge. „Es ist schade, dass die Stadt kleinen Vereinen auf diese Art und Weise Steine in den Weg legt, anstatt sie zu Unterstützen“, kritisiert Yarar.

Club bemängelt Fehlen öffentlicher Toiletten

Weiterhin wird vom Bouleclub das Fehlen öffentlicher Toiletten im Panoramapark bemängelt. So hatte der Verein den Toilettenwagen gemietet – diesen aber wohl nicht ganz korrekt positioniert. Das Presseamt der Stadt Bonn wies auf Anfrage darauf hin, dass laut der Sondernutzungserlaubnis, die der BCP für den Toilettenwagen hatte, mindestens 1,20 Meter Restbreite auf dem Gehweg freizuhalten waren. Dies sei aber nicht der Fall gewesen.

„Zudem wurden 21 Fahrzeuge in der Umgebung des Boulespiels verwarnt, weil sie auf Geh- und Radwegen oder im absoluten Haltverbot abgestellt waren“, sagte Marc Hoffmann vom Presseamt. Das sei nicht kleinlich gewesen, sondern im Rahmen des Ermessens notwendig. Hoffmann wies darauf hin, dass die Stadt schon im Vorfeld mit der Vorsitzenden Kontakt aufgenommen habe – als Ergebnis aus den Vorkommnissen beim Vatertagsturniers im Frühjahr.

Erfolgreiches Turnier

Das Turnier selbst ist aus organisatorischer Sicht trotzdem erfolgreich verlaufen, aus spielerischer Sicht der zwei eigenen Mannschaften hingegen durchwachsen. Die Kreisligamannschaft erreichte einen hinteren Mittelfeldplatz, und die Bezirksklassenmannschaft verpasste den Aufstieg in die Bezirksliga nur knapp.

Lange Zeit hatte man die Tabelle angeführt, dann war ein Ligakonkurrent disqualifiziert worden. Durch die Annullierung aller Ergebnisse gegen diese Mannschaft, rutschte man auf den zweiten Platz ab. „Das ist ziemlich unglücklich gelaufen“, sagte Yarar.

Der Club hat 57 Mitglieder. Die Spieler treffen sich sonntags ab 13 Uhr und dienstags und donnerstags ab 15 Uhr im Panoramapark. Gäste sind herzlich willkommen.