1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Der Junge Chor Sankt Andreas/Herz Jesu: Sänger mit Alleinstellungsmerkmal

Der Junge Chor Sankt Andreas/Herz Jesu : Sänger mit Alleinstellungsmerkmal

Mitglieder der Gruppe sind 16 bis 23 Jahre alt. "Das ist in Bonn einzigartig", sagt der musikalische Leiter Daniel Kirchmann.

Jedenfalls, was kirchliche Chöre angehe: Diese seien entweder Kinderchöre oder hätten einen Altersdurchschnitt ab 40 Jahren. Doch nicht nur die Zusammensetzung, auch die Qualität des Jungen Chores kann sich sehen lassen. Das bewiesen die 21 jungen Sänger beim Konzert in der Kirche Sankt Andreas.

Sie kommen überwiegend aus Bad Godesberg - die weiteste Anreise zu den wöchentlichen Proben am Dienstag hat laut Kirchmann ein Mitglied aus der Bonner Südstadt.

Man habe es dort mit guter Jugendarbeit geschafft, die jungen Leute an die Kirche anzubinden - und an die Kirchenmusik. Unter den Mitgliedern gibt es einige Talente, zwei studieren zum Beispiel Musik in Köln und Essen. Aber nicht nur das: "Aktuell haben wir sechs dabei, die Preisträger bei Jugend musiziert sind."

Das solle die anderen Teilnehmer nicht abwerten, aber es lege die Messlatte schon recht hoch. "Wenn man noch nie gesungen hat, ist es schwierig." Aber man müsse kein Wettbewerbsgewinner sein, um mitzusingen: Er habe kürzlich neue Leute mit wenig Chorerfahrung aufgenommen, die sich gut eingefügt hätten.

Generell habe er nichts dagegen, "wenn sich das Ensemble noch weiter vergrößert, etwa um einige Männerstimmen".

Den Chor hatte Kirchmanns Vorgänger Christoph Rück gegründet, der die Gemeinde 2012 verließ. "Der Chor lag dann brach." Kirchmann erweckte ihn mit zunächst vier Sängern wieder zum Leben. Heute begleitet der Chor regelmäßig Jugendgottesdienste mit Gospels und neuen geistlichen Liedern und bietet einmal im Jahr ein Konzert mit weltlicher Musik an.

Darüber hinaus gab es schon mehrere Konzerte mit dem Netzwerk Ludwig van B. Den nächsten großen Auftritt haben die Sänger im September beim Tag des offenen Denkmals im Mausoleum von Carstanjen.

Beim Konzert am Freitag präsentierten sie mit einer Band "Musical Highlights" von "Phantom der Oper" und "Jesus Christ Superstar" über "Sister Act" bis "Tarzan". Kirchmann hatte einzelne Stücke daraus zu Medleys arrangiert.

Der Chor gab sein Bestes, leider ging er mitunter hinter den vor ihm platzierten Bläsern der Band unter.