Sonja-Kill-Kindergarten: Richtfest: Ein Lied für die fleißigen Handwerker

Sonja-Kill-Kindergarten : Richtfest: Ein Lied für die fleißigen Handwerker

Mit einigem Schaudern dachte am Montagvormittag ein großer Teil der Anwesenden daran, wie sie im Januar bei der Grundsteinlegung vor Kälte gezittert hatten. Am Montag trafen sich viele von ihnen zum Richtfest im Sonja-Kill-Kindergarten wieder. "Es war ja so kalt", wandte sich Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann an die Kindergartenkinder, "und heute haben wir schon ein Dach über dem Kopf".

Die Bürgermeisterin dankte der Bürgerstiftung Rheinviertel für ihr breites gesellschaftliches Engagement, wie es in der Finanzierung des neuen Inklusionskindergartens für 45 Kinder zum Ausdruck komme und Vorbild für andere ehrenamtliche Projekte in der Stadt sei.

Als Vorsitzender der Bürgerstiftung dankte Dechant Wolfgang Picken allen Beteiligten, die zur Realisierung des 1,6-Millionen-Euro-Projekts beigetragen haben. So auch dem kleinen Leander, dessen "Mauerstein" aus dem alten Gebäude unter insgesamt 100, die die Kindergartenkinder bemalt haben, als der Schönste auserkoren wurde.

Der Verkaufserlös kommt dem Kindergarten zugute, der von Leander wird das Büro der Bezirksbürgermeisterin schmücken. Als musikalischen Richtspruch schmetterten die Kinder sodann das Lied von den "fleißigen Handwerkern".

Mehr von GA BONN