Von Anfang an auf Hochtouren: Rhein in Flammen 2017 ist eröffnet

Von Anfang an auf Hochtouren : Rhein in Flammen 2017 ist eröffnet

Das Anheizen hat begonnen: In den Rheinauen hat am Freitag das Rahmenprogramm zu Rhein in Flammen begonnen. Ab dem Nachmittag spielten die ersten Bands und schürten das Feuer im partywilligen Publikum.

Zum Auftakt hat nur die Bühne gebrannt. Die aber dafür richtig. Harter Rock und noch härterer Metal haben am Freitag das Rahmenprogramm von Rhein in Flammen eingeläutet, dem Publikum in den Rheinauen so richtig eingeheizt und die Wolkendecke vertrieben, bis mit der Sonne auch ein Hauch von Frühling Einzug hielt. Na also. So konnten die nach und nach eintrudelnden Fans von Judas Rising, der weiblichen AC/DC-Tributecombo She's got Balls und der Rammstein-Tributeband Völkerball bei fast perfekten Bedingungen so richtig Gas geben.

Hunderte ließen sich mitreißen und jubelten, als ein paar Powerfrauen kraftvoll „Highway To Hell“ röhrten oder Feuerfontänen in die Höhe schossen, während Völkerball-Frontmann René Anlauff in bester Till-Lindemann-Manier das R rollte. „Ich finde es super, was hier in Bonn präsentiert wird, und das auch noch kostenlos“, sagte etwa Jürgen Brosch, der noch auf ein paar Freunde wartete. „Ich komme jedes Jahr aus Köln, da gibt es nichts Vergleichbares. Judas Rising ist der Knaller, und auch Völkerball ist ein absolutes Highlight.“

Die Rhein-in-Flammen-Organisatoren haben nicht umsonst das Musik-Programm im Vergleich zu den Vorjahren noch einmal aufgestockt; 40 Bands und DJs sorgen an diesem Wochenende für Stimmung, drei Bühnen bedienen fast jeden Musikgeschmack. Vor der Rhein-Events-Bühne tummelten sich am Freitag bereits die Elektrofans, vor der Hauptbühne die Rocker – die am Samstag durch jene ersetzt werden, die lieber aus dem Karneval bekannte Formationen wie Kasalla, Klüngelköpp und die Räuber bejubeln – und vor der Rhein-Impuls-Bühne alle anderen. Hier spielten junge Bands aus der Region, hier traf Indie-Rock auf Ska-Punk, Rap-Reggae-Tanzmusik auf Alternative-Post-Grunge.

Verantwortlich für diese besondere Mischung sind Julian und Simon Reininger, die auch das Green-Juice-Festival veranstalten und so ganz nebenbei noch mit ihrer eigenen Band Heldenviertel auf der Hauptbühne Rhein in Flammen eröffneten. „Die Musik ist schon toll“, lobten Hannah Daniels und Lara Westbarkei. „Insgesamt gibt es hier ja sehr viel Abwechslung, sowohl musikalisch als auch durch die Buden und die Fahrgeschäfte.“

Am Samstag steht mit dem großen Feuerwerk der Höhepunkt von Rhein in Flammen an – dem diesjährigen Motto „Flower Power“ folgend werden ab 23.15 Uhr zahlreiche Feuerblumen am Himmel erblühen. Gleichzeitig sind Bürger, Vereine, Schulen und Firmen mit Grundstücken am Rhein dazu aufgerufen, mit eigenen Illuminationen am ersten Bürgerwettbewerb „Dein Rhein in Flammen“ teilzunehmen. Wer sein Haus entsprechend schmückt und ein Foto oder ein Video einsendet, kann dabei Preise gewinnen, darunter eine Reise in die Schweiz, eine Grillparty oder ein großes Feuerwerkspaket.

Programm am Freitag (5. Mai)

Rock im Mai

  • 13.00 Uhr: Marktöffnung
  • 17.00 Uhr: Heldenviertel
  • 18.00 Uhr: Judas Rising
  • 19.00 Uhr: She’s Got Balls – Ladies Tribute to AC/DC
  • 22.00 Uhr: Völkerball – a tribute to Rammstein

RheinImpuls Bühne: RheinImpuls Festival 2017

  • 16.00 Uhr: The Saltshakers
  • 17.00 Uhr: Chin Up
  • 18.00 Uhr: Landgang
  • 19.00 Uhr: Flash Forward
  • 20.00 Uhr: Desitnation Anywhere
  • 21.30 Uhr: Le Fly

RheinEvents Bühne: TANZBERG

  • 16.00 Uhr: ELEKTRODREI
  • 18.00 Uhr: Oliver Huntemann
  • 20.00 Uhr: Hidden Empire
  • 22.00 Uhr: Special Guest

Aussichtspunkte für Rhein in Flammen

Programm am Samstag (6. Mai)

Rhein in Flammen

  • 13.00 Uhr: Marktöffnung
  • 16.15 Uhr: MILLENNIA
  • 17.00 Uhr: Boogie Wonder Stars
  • 18.00 Uhr: Schäng
  • 18.30 Uhr: MILJÖ
  • 19.00 Uhr: Kasalla
  • 20.15 Uhr: Querbeat Brass & Marching Band
  • 21.15 Uhr: Klüngelköpp
  • 22.15 Uhr: Räuber
  • 23.15 Uhr: großes musiksynchrones Feuerwerk zum diesjährigen Motto "Flower Power"
  • 23.35 Uhr: Boogie Wonder Stars

RheinImpuls Bühne: RheinImpuls Festival 2017

  • 15.00 Uhr: Taubengang
  • 16.00 Uhr: Blazing Waterloo
  • 17.00 Uhr: Suburbian Rex
  • 18.10 Uhr: Roughix
  • 19.25 Uhr: Kompass
  • 20.40 Uhr: Planetarium
  • 22.10 Uhr: Neufundland
  • 23.40 Uhr: Zufällig Hier

RheinEvents Bühne: Electronic Stage

  • 15.00 Uhr: DJ Contest
  • 17.00 Uhr: DJ FAB-IO
  • 18.00 Uhr: Mike Destiny
  • 19.15 Uhr: JustLuke
  • 20.15 Uhr: BEBO
  • 21.45 Uhr: DEKON
  • 23.35 Uhr: Closing Show

Programm am Sonntag (7. Mai)

Der Sonntag ist Familientag: Der Markt öffnet an diesem Tag bereits um 11 Uhr. Familien und Kindern wird zwischen 12 und 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit Spiel und Spaß geboten. Die Hauptbühne verwandelt sich an diesem Tag zu einer "Mitmachbühne" für die kleinen Gäste.

Schicken Sie uns Ihre Fotos

Anreise

Weitere Informationen gibt es unter www.rhein-in-flammen.com.

Mehr von GA BONN