Drogen- und Alkoholeinfluss: Polizei erwischt mehrere Fahrsünder in Bad Godesberg

Drogen- und Alkoholeinfluss : Polizei erwischt mehrere Fahrsünder in Bad Godesberg

Sie hatten es angekündigt und doch gingen den Polizisten am Wochenende in Bad Godesberg einige Autofahrer ins Netz. Sie fuhren unter Drogeneinfluss oder besaßen keinen gültigen Führerschein.

Die Fahrweise kam den Beamten merkwürdig vor. Als die Polizeistreife am Samstag gegen 2 Uhr auf der Mittelstraße in Bad Godesberg einen Motorradfahrer beobachtete, fiel ihr sofort die auffällige Fahrweise auf. Sie folgten ihm und stoppten ihn hinter der Ausfahrt Ramersdorf.

Ein Alkoholtest des 31-jährigen Fahrers ergab einen Promillewert von 1,6. Der Mann musste daraufhin zur Blutentnahme und im Anschluss seinen Führerschein abgeben. Außerdem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer.

Am Sonntagmorgen setzten die Beamten ihre Kontrollen fort. Gegen 10.30 Uhr hielten sie an der Elsässer Straße einen 29-jährigen Autofahrer an. Da der Mann keine deutsche Fahrerlaubnis besaß, durfte er seine Fahrt nicht fortsetzen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Gegen 16.50 Uhr wurde auf der Marienforster Straße ein 22-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert.

Ein Drogentest ergab, dass er unter Einfluss von Amphetaminen stand. Der Fahrer musste die Beamten zur Wache in der Zeppelinstraße begleiten und dort bei einem Arzt eine Blutprobe abgeben. Es wurde eine entsprechende Anzeige erstattet.

Die Verkehrskontrollen werden, so kündigt die Polizei an, in den kommenden Tagen fortgesetzt.