Signal aus Bezirksvertretung: Politiker begrüßen Hochschulidee für Bad Godesberg

Signal aus Bezirksvertretung : Politiker begrüßen Hochschulidee für Bad Godesberg

Die Bezirksvertretung Bad Godesberg will ein Signal setzen und spricht sich für die Ansiedlung der Cyberwissenschaften an der Kurfürstlichen Zeile aus. Der Wink mit dem Zaunpfahl geht dabei in Richtung Düsseldorf.

Wie viel Unterstützung braucht die Ansiedlungsidee einer Hochschul-Dependance in Bad Godesberg schon jetzt? Jede Menge, meinen die Bezirksverordneten. Deshalb hatten sie für die Sitzung am Mittwochabend einen interfraktionellen Dringlichkeitsantrag eingebracht, der sich dafür aussprach, Bereiche der Cyberwissenschaften an der Kurfürstlichen Zeile unterzubringen.

Der Bürger Bund Bonn (BBB) wollte da jedoch nicht mitmachen. Für Marcel Schmitt handelte es sich „um einen populistischen Antrag“, da sich der Oberbürgermeister bereits für das Projekt ausgesprochen habe. „Was wir hier beschließen, gilt schon in Bonn nicht mehr, warum also in Düsseldorf?“, wunderte sich Schmitt. Zudem sehe man die Dringlichkeit nicht und beteilige sich deshalb nicht an der Abstimmung.

Die anderen Bezirksverordneten stimmten dagegen alle zu. „Wir können die Rahmenbedingungen hier setzen, wenn auch das Ministerium entscheidet“, begründete Bezirksvorsteher Christoph Jansen für die CDU. Es sei doch eine gute Lösung fürs Tafelsilber, eben nicht zu privatisieren. Als überhaupt nicht populistisch stufte Monika Heinzel (Grüne) den Appell ein: „Das Ganze ist eine Riesenchance.“

Dafür, so Wolfgang Heedt (FDP), gelte es auch, einiges zu tun. „Wir müssen der Hochschule den Roten Teppich auslegen und nicht Stolpersteine in den Weg legen“, forderte er. Eine Bildungsinstitution sei im Gegensatz zu manch anderem nachhaltig, so feiere die Uni Bonn gerade ihr 200-Jähriges. „Wenn ein Herzschrittmacher gebraucht wird, dann doch da, wo das Herz ist“, meinte Heedt.

Eine Symboltat, die es manchmal brauche, sah Ralf Jochen Ehrenmann (Die Linke) in dem Antrag: „Wir sollten jetzt einen Startimpuls setzen.“ Damit nicht nur von Bad Godesberg, sondern auch von Bonn ein Signal nach Düsseldorf ausgeht, ist der Antrag am 4. Juli im Rat auf der Tagesordnung.

Mehr von GA BONN