Bauarbeiten in Bad Godesberg: Parkplatz an der Rigal'schen Wiese wird saniert

Bauarbeiten in Bad Godesberg : Parkplatz an der Rigal'schen Wiese wird saniert

Seit Anfang Oktober wird der Parkplatz an der Rigal'schen Wiese saniert: Aus der Schotterpiste soll ein funktionaler Parkplatz mit neuer Asphaltdecke werden.

Der Parkplatz an der Rigal'schen Wiese ist kaum wiederzuerkennen: Wo Ende letzter Woche noch Autos auf der löchrigen Schotterpiste parkten, ist jetzt nur noch ein ackerähnliches Areal zu sehen. Am Montag begannen hier die Arbeiten zur Instandsetzung des Park-and-ride-Platzes direkt an der U-Bahn-Haltestelle der Stadthalle.

„Angesichts der vorliegenden Schäden ist es unumgänglich, die gesamte Fläche baulich zu verändern, wobei die Anordnung der Stellplätze bestehen bleiben soll“, so Markus Schmitz, Sprecher der Stadt Bonn. Auch die Einfahrten über die Theodor-Heuss-Straße und die Friedrich-Ebert-Straße sollen bestehen bleiben. Seit dem Baubeginn am Montag wurde die gesamte Fahrbahndecke des Platzes aus Asphalt und Schotter abgefräst, als nächstes soll der Parkplatz laut Stadtverwaltung neu modelliert werden. Die neuen Fahrgassen sollen dabei in einer Breite von 6,50 Meter asphaltiert werden. Die Parkflächen erhalten einen ungebundenen Straßenaufbau aus dem in dieser Woche abgetragenen Gestein. Für die optische Trennung zwischen den Parkplätzen sorgen 50 Zentimeter breite Asphaltstreifen. Darüber hinaus soll laut Stadt eine Markierung der Fahrspuren und der Parktaschen künftig das ungeordnete Parken verhindern.

Im Zuge der Sanierung des Platzes werden auch die Glas-, Papier- und Altkleidercontainer neu angeordnet und der Untergrund, auf dem die Container stehen, asphaltiert. Bis zur Fertigstellung des Parkplatzes müssen sich die Godesberger und die Pendler aus der Region, so wie es derzeit aussieht, nicht allzu lange gedulden. „Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober“, sagt Schmitz. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf etwa 190.000 Euro.

Mehr von GA BONN