Benefizkonzert des Lions Clubs: Orient trifft Okzident

Benefizkonzert des Lions Clubs : Orient trifft Okzident

Bei einem Benefizkonzert des Lions Clubs Bonn-Godesberg trafen jetzt der Bonner Jazzpianist Marcus Schinkel und der syrische Oud-Spieler Bahur Ghazi aufeinander.

Für Marcus Schinkel war das Konzert am Sonntag in der Christuskirche eine Premiere. „Ich habe noch nie mit einem Oud-Spieler zusammengespielt“, sagte er. Das kann er jetzt abhaken, und es klang richtig gut. Bei der Benefizveranstaltung, die der Lions Club Bonn-Godesberg veranstaltet hatte, trat Schinkel mit dem syrischen Musiker Bahur Ghazi und dem polnischen Percussionisten Bodek Janke auf.

Das Ganze hatte entsprechend ihrer Herkunft den Titel „East meets West“, der Erlös ist für die Flüchtlingsarbeit im „Haus der Familie“ bestimmt. Laut Clubpräsident Robert Wiedemann kann sich die Einrichtung der Thomas-Kirchengemeinde auf immerhin 1.000 Euro freuen.

Der Abend war gleich in zweifacher Hinsicht ein Experiment. Nicht nur die Begegnung von Klavier und dem orientalischen Saiteninstrument Oud war für die Beteiligten Neuland, auch eine Zusammenarbeit zwischen Lions Club und Thomas-Kirchengemeinde hatte es bisher nicht gegeben. „Das ist hoffentlich nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung“, sagte Wiedemann zu Beginn.

Einfach abschalten und die Musik genießen

Den Kontakt, erzählte er, habe der frühere Pfarrer Robert Wachowsky hergestellt. Pfarrer Oliver Ploch und Regina Uhrig als Leiterin des Hauses der Familie stellten anfangs die „lebendige Arbeit mit den Flüchtlingen“ vor, die man dort seit letztem Jahr aufgebaut hat. Besonderen Fokus legt man dabei auf Deutschkurse. „Das wird uns noch lange beschäftigen“, meinte Uhrig.

Aber am Sonntag konnte sie einfach abschalten und die Musik genießen, die die drei Künstler in der kunstvoll erleuchteten Christuskirche aufführten. Die erwies sich als hervorragender Klangraum für die sphärische, stimmungsvolle und teils synthesizerunterstützte Weltmusik mit viel Jazz, die dem Publikum ferne Länder näherbrachte. Mehrere Werke aus Schinkels „Cross-Over-Beethoven“-Programms gehörten auch dazu.

Es war auch ein gelungenes Crossover der Instrumente. Jazzmusiker Schinkel, der 1999 mit seinen „News from Beethoven“-Kompositionen zur Verabschiedung des Deutschen Bundestages in Bonn von sich reden machte, hatte schon öfters mit Schlagzeuger Janke zusammengearbeitet. Ghazi ist aus Syrien geflohen und lebt jetzt in der Schweiz, wo er sich international einen Namen als Oud-Musiker gemacht hat. Die drei hatten nur den Samstag vor dem Konzert, um sich darauf vorzubereiten. Dennoch wurde es ein großes Erlebnis, für das der Lions Club am Ende hoch gelobt wurde.