Fall Niklas P.: Mutmaßlicher Haupttäter festgenommen

Fall Niklas P. : Mutmaßlicher Haupttäter festgenommen

Im Fall des getöteten Niklas P. hat die Polizei in Bad Godesberg einen mutmaßlichen Haupttäter festgenommen. Es handelt sich um einen 20-Jährigen.

Wie die Polizei jetzt bekannt gab, wurde am Dienstagmittag in Bad Godesberg ein 20-Jähriger als mutmaßlicher Haupttäter festgenommen. Mehr Informationen wollte die Polizei vorerst nicht mitteilen.

Vertreter der Staatsanwaltschaft und der Mordkommission der Bonner Polizei wollen am morgigen Mittwoch auf einer Pressekonferenz weitere Details zur Festnahme und zum Fall Niklas P. veröffentlichen.

Nach den weiteren Tätern wird noch gesucht, deshalb hofft die Polizei auf Hinweise von möglichen Zeugen unter 0228/150.

Wie berichtet, hatten drei junge Männer Niklas P. und seine Freunde in der Nacht zum 7. Mai am Rondell Rheinallee, Ecke Rüngsdorfer Straße, äußerst brutal attackiert. Sie schlugen den 17-Jährigen nieder; als er am Boden lag, ließen sie nicht von ihm ab. Mit massiven Schlägen und Tritten gegen den Kopf verletzten sie ihn lebensgefährlich. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Diese soll durch Spenden erhöht werden.

Die offiziellen Trauerfeierlichkeiten für Niklas P. finden am kommenden Samstag, 21. Mai, in der St. Marienkirche in Bad Godesberg statt, die Trauerfeier beginnt um 11 Uhr. Die Beerdigung erfolgt auf dem nahegelegenen Burgfriedhof.

Mehr von GA BONN