Hakenkreuz auf Mauer und Farbe auf Autos: Mutmaßliche Graffiti-Sprayer in Bad Godesberg ermittelt

Hakenkreuz auf Mauer und Farbe auf Autos : Mutmaßliche Graffiti-Sprayer in Bad Godesberg ermittelt

Nachdem in der Nacht zum 12. März in Bad Godesberg unter anderem Fahrzeuge des Bonner Ordnungsamtes besprüht worden waren, hat die Polizei nun zwei mutmaßliche Sprayer überführt. Der Staatsschutz hatte ermittelt.

Die Bonner Polizei hat zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer aufgespürt. Wie die Ermittler am Freitag mitteilten, stehen die beiden Männer im Verdacht, in der Nacht zu Dienstag, 12. März, in der Bad Godesberger Innenstadt - insbesondere im Verlauf der Kurfürstenallee und Am Kurpark - Gebäudefassaden, Verkehrsschilder und Fahrzeuge des Bonner Ordnungsamtes mit sogenannten "Tags" beschmiert zu haben.

Da eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden konnte - unter anderem hatten sie Hakenkreuze gesprüht - ermittelte der Staatsschutz der Polizei. Diese Ermittlungen führten nun zu zwei ortsansässigen Männern im Alter von 22 Jahren. Die Polizei stellte nach eigener Aussage umfangreiche Beweismittel sicher, die den Verdacht gegen die Männer erhärteten. Die Beamten prüfen nun außerdem, ob die Tatverdächtigen mit weiteren Taten in Bonn und der Region in Verbindung gebracht werden können.

Auf Graffiti-Sprayer können neben den strafrechtlichen auch erhebliche zivilrechtliche Konsequenzen zukommen.

Mehr von GA BONN