Ökumenischer Kreuzweg: Mit dem Kreuz durch Friesdorf

Ökumenischer Kreuzweg : Mit dem Kreuz durch Friesdorf

An der Pauluskirche in Friesdorf startete am Dienstagabend nach einem Gottesdienst der ökumenische Kreuzweg der katholischen Gemeinde St. Marien und St. Servatius sowie der evangelischen Thomas-Kirchengemeinde.

"Wir thematisieren mit Bildern, Texten und Liedern, dass Licht und Dunkelheit im Leben vorkommen und auch im Kreuzweg Jesu", sagte Gemeindepädagoge Daniel Schöneweiß.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Benjamin Rennert aus der katholischen Gemeinde und engagierten Jugendlichen hatte er den Abend vorbereitet.

Herausgekommen war das Thema "Ans Licht". Neben Psalmpoesien, also neu interpretierten Bibelpsalmen, wurden Gedanken von Jugendlichen zwischen 15 und 21 Jahren vorgetragen.

Sie kreisten um die Themen "Wo bin ich gestürzt" oder "Wer hilft mir" und übertrugen somit das Erlebte Jesu in die Istzeit. Die Gläubigen aller Altersstufen folgten dem Kreuz zu Instrumentalmusik und mit viel Gesang.

Nach mehreren Stationen im Ort gab es - angekommen an der Servatiuskirche - Tee und Gebäck. (es)

Mehr von GA BONN