Raub am Heiderhof: Mann bedroht 31-Jährigen mit Schusswaffe

Raub am Heiderhof : Mann bedroht 31-Jährigen mit Schusswaffe

Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Montagabend auf dem Heiderhof einen 31-jährigen Mann mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen haben soll.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der 31-Jährige um 21.29 Uhr den Vorraum eines Geldinstituts am Akazienweg betreten, als plötzlich ein Unbekannter an ihn herantrat, ihn mit einer Schusswaffe bedrohte und die Herausgabe von Bargeld forderte.

Angesichts der massiven Bedrohung kam der Mann der Forderung nach und händigte eine Brieftasche mit mehreren Hundert Euro Bargeld aus. Der Täter, dessen Gesicht durch ein Tuch und eine ins Gesicht gezogene Kapuze verdeckt war, lief laut Polizeibericht unerkannt davon.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief bislang ergebnislos. Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu dem Unbekannten, der wie folgt beschrieben wird: etwa 1,80 Meter groß, bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke und einer dunklen Hose, das Gesicht zum Teil mit einem Tuch verdeckt.

Hinweise nehmen die Ermittler unter 02 28/1 50 entgegen. (ga)

Mehr von GA BONN