Kinopolis in Bad Godesberg: Maite Kelly und Michael Kranz stellten Prinzessinnen-Film vor

Kinopolis in Bad Godesberg : Maite Kelly und Michael Kranz stellten Prinzessinnen-Film vor

Das schlechte Wetter am Wochenende war für die meisten ein Ärgernis, für Britta Dick und ihrer Tochter Lilith (9) dagegen ein großes Glück. Denn nur deswegen haben die beiden den Film "Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte" im Kinopolis angeschaut und am Ende eine "riesige Überraschung" erlebt.

Ihre Lieblingskünstlerin Maite Kelly schaute am Ende gemeinsam mit Schauspieler Michael Kranz für eine Autogrammstunde vorbei und beantworteten geduldig alle Fragen der Fans.

"Ich mag ihre Natürlichkeit", sagte Lilith freudestrahlend, nachdem sie mehrere Autogramme und ein gemeinsames Foto mit Maite Kelly abgestaubt hatte. Die überwiegend jungen Kinobesucher bekamen von der Künstlern zudem alle eine signierte, rosafarbene Krone aus Pappe geschenkt, denn "jeder soll sich heute wie eine Prinzessin fühlen", sagte die Tochter der legendären "Kelly Family", die heute in Köln lebt und zur Filmvorführung einen Abstecher nach Bonn machte.

Für die 33-jährige ist es der erste Kinderfilm, für den sie das Titellied singt. "Ich habe sofort zugesagt, weil mir die Message des Films so sehr gefällt", so die Mutter von zwei Töchtern. Vielen Filmen gehe es nur um das Merchandising, der Märchenfilm von Produzent Florian Reimann dagegen habe eine pädagogische Aussage. "Nämlich, egal, ob du schwach, stark, klein oder groß bist: So wie du bist, bist du richtig.

Außerdem dass Freunde das Wichtigste sind, was es gibt, und dass man mit ihnen an der Seite alles schaffen kann", war sich Kelly mit Michael Kranz einig. Der Schauspieler, auch bekannt aus "Inglourious Basterds" und "Das weiße Band", verkörpert in dem Märchenfilm den Hofnarren und besten Freund von Prinzessin Clara (Hanna Merki). Die ist in dem Film so gar nicht prinzessinnenhaft, sonder eher wild und unanständig, hofft aber durch den Fund eines Märchenbuches und mit Hilfe von Michel, die "perfekte Prinzessin" zu werden.

"Ich wollte früher auch eine richtige Prinzessin sein und habe daher sogar mal einen echten Frosch geküsst", verriet Maite Kelly ihren Fans nach der Filmvorführung. Sonja Pieper (30) und Simone Hildebrandt (27) waren extra aus Dortmund und Ratingen angereist. Die Freundinnen waren als Jugendliche große Fans der Kelly Family und freuen sich, dass Maite Kelly der Musik treu geblieben ist. "Wir mögen einfach alles an ihr: Ihre Musik, ihre Fan-Nähe und ihre Menschlichkeit", schwärmten die beiden und fuhren glücklich mit Autogramm, Foto und Krone nach Hause.